Paris Jackson: OP wegen Riesen-Abszess

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Paris Jackson musste sich aus gesundheitlichen Gründen unters Messer legen.
Die 20-Jährige hatte einen Abszess, der ihr tatsächlich gefährlich hätte werden können, wenn die Ärzte nicht eine Not-Operation angeordnet hätten. Das Geschwür hatte bereits die Größe eines Golfballs. Einen Tag später stand die Sängerin mit ihrer Band ‚The Soundflowers‘ bereits wieder bei der ‚Canyon Session‘-Krebs-Spendengala auf der Bühne. Danach verriet sie, weshalb sie vielleicht etwas seltsam geklungen habe. "Also, um es kurz zu machen: Ich hatte gestern eine Operation. Ich hatte einen Abszess von der Größe eines Golfballs. Es war einer, der wächst und wächst und wächst, bis er platzt. Und wenn er platzt, kann er vereitern und du stirbst. Aber ich bin nicht gestorben, sie haben sofort operiert", verriet die Tochter von Michael Jackson auf Instagram.

Wo der Abszess war, will sie nicht verraten. Allerdings gibt sie zu, dass sie sich der Operation eigentlich schon vor längerer Zeit hätte unterziehen sollen. "Sie haben gesagt, ich hätte das schon viel früher operieren lassen sollen, habe ich aber nicht. Ich war die ganze Zeit wach dabei und das waren definitiv die schlimmsten Schmerzen, die ich in meinem ganzen Leben ertragen musste. Und man bedenke, dass ich mit Tattoos übersäht bin. Aber ich lebe", sagte Jackson.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Tristan schämt sich nur wegen seines Images

Justin Bieber: Rastlos aber glücklich

Will Smith: Angst vor der Rolle