Rita Ora hat genug vom Party-Lifestyle

Wusstest Du schon...

Beyonce: Neue Doku auf Netflix

Rita Ora will künftig ein ruhigeres Leben führen.
Die ‚Let You Love Me’-Sängerin fühlt sich mit 30 Jahren langsam zu alt für durchtanzte Nächte. Aus Rücksicht auf ihre Gesundheit will sie fortan einen Gang zurückschalten. „Ich habe das Gefühl, dass sich alles ab dem Tag ändert, nachdem du 30 wurdest. Du hast plötzlich das Gefühl, Falten zu haben und als ob deine Gelenke schmerzen“, gesteht die Musikerin im Interview mit dem Radiosender ‚Ash London Live‘. „Ich kann nicht länger die Sachen machen, die ich früher getan habe.“

Auch ihre Stimme leide stets unter ihren nächtlichen Ausflügen. „Wieso schreit man immer, wenn man ausgeht? Natürlich wird Musik gespielt und du musst über die Musik schreien. Aber sogar, wenn es keine Musik gibt, scheinen wir zu schreien. Du musst alles vokalisieren“, beschreibt Rita die Problematik.

Doch nicht nur von Partys will sich die Schönheit verabschieden. „Ich habe viele Tattoos und ich wünschte, ich hätte nur die Hälfte von ihnen, was jeder letztendlich sagt, der Tattoos hat“, enthüllt sie reuevoll. „Als nächstes stehen Entfernungen auf der Liste.“ An manchen ihrer Tätowierungen werde sie jedoch immer Gefallen finden. „Ich liebe mein Nacken-Tattoo. Es heißt ‚Zog‘, was in meiner Sprache ‚Vogel‘ bedeutet und meine Mutter nannte mich stets ihren kleinen Vogel“, erklärt die im Kosovo geborene Künstlerin.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Robert De Niro wirft Ex-Frau Verschwendungssucht vor

Jane Fonda: Schluss mit nackter Haut!

Mick Jagger: So erlebte er den Corona-Lockdown

Was sagst Du dazu?