Stan Lee ist gestorben

Wusstest Du schon...

Rihanna: Wütend wegen Trump

Stan Lee starb im Alter von 95 Jahren.
Der Autor und Redakteur war der Co-Gründer der Marvel-Comics und einer der wichtigsten Personen in der Comicbuchgeschichte. Nun starb er im Alter von 95 Jahren, wie ‚TMZ‘ berichtete. Lee wurde demnach am Montagmorgen (12. November) mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er schließlich starb. "Er fühlte sich gegenüber seinen Fans dazu verpflichtet, weiter schöpferisch tätig zu sein", so seine Tochter gegenüber der Nachrichtenagentur ‚Reuters‘. "Er liebte sein Leben und seinen Beruf. Seine Familie liebte ihn und seine Fans liebten ihn. Er war unersetzlich."

Einige Fans und Prominente haben bereits Anteil an Lees Tod genommen. Seth Rogen war einer der ersten, der sich auf Twitter dazu äußerte. In seinem Post schreibt er: "Danke dir, Stan Lee, dass du es geschafft hast, Leuten klar zu machen, dass sie etwas Besonderes sind, auch wenn sie anders sind." Chris Evans und Robert Downey Jr., die in den Marvel-Filmen Captain America und Iron Man spielten, posteten ebenfalls auf Social Media in Andenken an den Verstorbenen. So schreibt Evans, Lee habe "über Jahrzehnte hinweg Junge und Alte mit Abenteuer, Flucht, Trost, Zuversicht, Inspiration, Stärke, Freundschaft und Freude" unterhalten. Downey Jr. veröffentlichte ein Foto von sich und Lee auf Instagram und fügte hinzu: "Ich verdanke dir alles… Ruhe in Frieden Stan…"

Lee revolutionierte gemeinsam mit dem Marvel-Verlag in den 1960er Jahren das Genre der Superhelden, indem er den Figuren menschliche Eigenschaften und mehr Komplexität verlieh. Insgesamt erschuf Lee mit seinen Kollegen um die 350 Comiccharaktere.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Vegane Mode mit Converse

Chris Pratt macht es offiziell

Robin Thicke: Sein Vater ist bei ihm