The Weeknd wird bei den Music in Action-Awards ausgezeichnet

Wusstest Du schon...

Chyler Leigh: Kampf mit einer ‘bipolaren Störung’

The Weeknd wird bei den ersten jährlichen Music in Action Awards mit dem Quincy Jones Humanitatian Award ausgezeichnet werden.
Der ‘Blinding Lights’-Hitmacher wird am 23. September unter den Preisträgern der Veranstaltung der Black Music Action Coalition (BMAC) im 1 Hotel in West Hollywood sein, um dafür geehrt zu werden, dass er seit der Coronavirus-Pandemie mehrere Millionen Dollar für verschiedene gute Zwecke gespendet hat.

Zu den Organisationen, denen der 31-jährige Sänger half, gehören das Black Lives Matter Global Network, die Colin Kaepernick Know Your Rights Camp Legal Defense Initiative und National Bail Out, sowie Covid-19-Hilfskampagnen für MusiCares in seiner Heimatstadttown Scarborough, Ontario und Bemühungen in Äthiopien und im Libanon. Die Music in Action Awards würdigen Künstler, Führungskräfte und Unternehmen der Branche, die in dem letzten Jahr den größten Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit, Gerechtigkeit und Wandel geleistet haben. Zudem wird dabei die neue Music Industry Action Report Card hervorgehoben, die eine Bewertung dessen ist, was in den 12 Monaten, seit die Musikindustrie sich dazu verpflichtete, Fortschritte bei der Beseitigung der Rassenungleichheit in der Branche zu machen, erzielt wurde.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rita Ora äußert sich erstmals zu Romanze mit Taika Waititi

Chris Rock: Corona-Infektion trotz Impfung

Yungblud: Zu diesen Künstlern blickt er auf

Was sagst Du dazu?