Zendaya versucht nicht zu viel Zeit in den sozialen Medien zu verbringen.

Die 25-jährige Schauspielerin stärkt ihre mentale Gesundheit, indem sie sich eine Auszeit von Twitter und Instagram nimmt. Denn wenn die ‘Dune’-Darstellerin zu viel Zeit online verbringt, überdenkt sie viele Dinge und ist von Ängsten geplagt.



Sie erzählte ‘People’ für die ‚Brave Together‘-Serie: „Ich war immer ein schüchternes Kind. Ich habe festgestellt, dass ich auf [sozialen Medien] irgendwie ängstlich bin oder ein bisschen zu viel nachdenke. Meine Fans verstehen das, weil sie wollen, dass ich glücklich bin und über die sozialen Medien hinaus existiere.“



Zendaya hat mehr als 100 Millionen Follower auf Instagram und sagte kürzlich, dass ihre Entscheidung, Anfang des Jahres eine Pause von den sozialen Medien einzulegen, ihr geholfen habe, sich nicht mehr so „überfordert“ zu fühlen. „Ich habe nicht gepostet und meine Fans hassen das wahrscheinlich, was ich auch verstehe. Aber ich bin zu sehr damit beschäftigt, Dinge zu posten, und wenn ich zu viel darüber nachdenke, werde ich es nicht tun. Das ist es nicht wert“, erzählte sie ‚Entertainment Tonight‘. Trotz ihrer riesigen Fangemeinde ist Zendaya entschlossen, einfach das zu tun, was sie liebt, und sich nicht dem Druck und den Erwartungen ihrer Fans zu beugen.

©Bilder:BANG Media International – Zendaya – Dune screening London 2021 – Famous