Irina Shayk: Die Modelbranche hat sich verändert

Wusstest Du schon...

Look des Tages

Laut Irina Shayk hat sich die Modeindustrie für ältere Frauen "verändert" – zum Positiven.
Das 33-jährige Supermodel sprach im Interview mit der Zeitschrift ‘Stella’ über seine legendäre Modelkarriere und die hübsche Brünette enthüllte, dass die "letzten zwei Jahre" die besten ihrer bisherigen Berufslaufbahn gewesen seien. So wurde ihr die Gelegenheit gegeben, mit berühmten High-Fashion-Marken zusammenzuarbeiten – was sie nicht für selbstverständlich hält. Sie sagte: "Ich bin gerade 33 geworden und die letzten zwei Jahre meiner Karriere waren die besten. Ich hätte nie gedacht, dass ich das Gesicht von Jean Paul Gaultier oder Burberry oder Versace oder von Steven Meisel werden würde, denn das passiert normalerweise zu Beginn deiner Karriere. Das Altern stört mich also nicht." Die Mutter einer kleinen Tochter fügte hinzu: "Die Modeindustrie hat sich verändert und jetzt arbeiten auch ältere Mädchen noch."

Irina – die 20 Jahre alt war, als sie 2004 den Schönheitswettbewerb Miss Chelyabinsk in Russland gewann und später bei einer Modelagentur unter Vertrag genommen wurde – wurde oft von Marken gemieden, weil sie zu kurvig war und ihr wurde stets gesagt, sie solle "abnehmen". "Ich war älter als andere Mädchen – einige fingen an, mit 13 Jahren zu modeln. Ich war keine Size 0, ich war größer und ich war sexy", so Shayk.

Man müsse stark und stur sein, um ein Model zu sein und nicht alles machen, was die Agenturen von einem verlangen, lautet das Resümee der Schönheit.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kate Winslet: Verzicht auf Beauty-Routine war herausfordernd

Gucci: Endlich tierfreie Stoffe

Stella McCartney: Ende dem Pelz

Was sagst Du dazu?