Stars_VIPs_partner
© © RTL II / Magdalena Possert

Angelina Kirsch: Ihre Styling-Tipps für kurvige Frauen

Wusstest Du schon...

Rihanna zeigt das krasseste Coachella-Outfit

Keine Frage, Angelina Kirsch (29) weiß, wie sie ihre Kurven in Szene setzen kann. Die 29-Jährige ist Deutschlands erfolgreichstes Plus-Size-Model und sitzt aktuell wieder in der Jury der RTL-II-Castingshow „Curvy Supermodels – Echt. Schön. Kurvig.“ (immer montags, 20:15 Uhr). Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht die Blondine über ihr eigenes Körperbewusstsein und verrät ihre Styling-Tipps für Frauen jenseits der Kleidergröße 36.

Sie betonen immer wieder, wie wohl Sie sich in Ihrem Körper fühlen. War das jemals anders?

Kirsch: Als junges Mädchen war ich zunächst unsicher, als sich mein Körper langsam verändert hat. Aber meine Mutter hat meiner Zwillingsschwester und mir vorgelebt und beigebracht, uns so zu lieben wie wir sind. Dafür bin ich ihr sehr dankbar!

Wie wichtig ist es auch für ein Curvy Model, auf sein Gewicht zu achten?

Kirsch: Es ist auch als Curvy Model wichtig, seine Maße zu halten, damit man bei Jobs Musterteile tragen kann. Ein Kunde bucht ein Model ja auf Basis ihrer Konfektionsgröße und lässt die Kleidung entsprechend anliefern.

Was tun Sie alles für Ihre Figur?

Kirsch: Ich liebe Yoga und mache auch immer mal wieder normale Übungen wie Kniebeugen oder Ausfallschritte. Wenn man Bademode oder Unterwäsche präsentiert, möchte man seine Kurven natürlich in bester Form zeigen.

Viele Frauen kennen diese Frage nur zu gut: Sehe ich in diesem Kleid dick aus? Stellen Sie sich diese Frage auch manchmal?

Kirsch: Natürlich achte ich darauf, dass mir ein Kleid gut steht, wenn ich es anprobiere. Niemand kann alles tragen, aber ich finde es gibt mittlerweile schon viel tolle Mode für kurvige Frauen. Nicht zuletzt durch meinen Job weiß ich inzwischen ziemlich genau, worin ich mich wohlfühle und worum ich lieber einen Bogen mache.

Welche Styling-Tipps und -Tricks können Sie kurvigeren Frauen geben?

Kirsch: Das Allerwichtigste ist, die richtige Unterwäsche zu finden! Wenn die gut passt, kann man fast alles tragen – von Jeans bis zum Abendkleid. Ich rate kurvigen Frauen immer, modisch ruhig mal etwas zu riskieren, zum Beispiel schöne leuchtende Farben oder einen ausgefallenen Schnitt. Alles, was Spaß macht, ist erlaubt! Bloß nicht die Kurven in zu weiten Sachen verstecken, das ist einfach schade und sieht selten vorteilhaft aus.

Tragen Sie auch Shapewear?

Kirsch: Ich trage gelegentlich gern Shapewear. Es geht mir dabei gar nicht darum, die Figur zu verändern, aber durch Shapewear steht man gleich viel gerader und man bekommt eine gerade Haltung und fühlt sich in bestimmten Outfits einfach sicherer.

Wie gehen Sie mit Body-Shaming um? Prallen Beleidigungen einfach an Ihnen ab?

Kirsch: Wenn man in der Öffentlichkeit steht, bekommt man sowohl positives als auch negatives Feedback – das darf man alles nicht so ernstnehmen. Ich freue mich, dass bei mir die positiven Rückmeldungen überwiegen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„In Wahrheit“: Die neue Kommissarin im Lifestyle-Check

„Victoria’s Secret“-Show: 55 sexy Engel für Harry Styles

Aller guten Dinge sind drei: Serena Williams trug drei Brautkleider

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!