Stars_VIPs_partner

Steckbrief: Jessica Alba

Jessica Alba
  • Name: Jessica Alba
  • Geboren: 28. April 1981 / Pomona, Kalifornien
Mehr als nur gut aussehen: Jessica Marie Alba wurde am 28. April 1981 in Pomona in Kalifornien geboren. Ihr Vater ist mexikanischer Abstammung und ihre Mutter kam in Montreal zur Welt, weshalb Jessica Alba alle drei Staatsbürgerschaften besitzt. Seit 1994 ist sie als Schauspielerin aktiv, wobei sie nebenbei auch Modelaufträge annimmt. Eine schwierige Kindheit: Trotz eines guten familiären Umfelds hatte Jessica Alba eine schwierige Kindheit zu meistern. Da ihr Vater bei der United States Airforce angestellt war, musste die Familie mehrmals umziehen. So konnte sich Jessica Alba in ihrer Kindheit nirgends einleben, konnte nur sehr schwer Freundschaften knüpfen und wurde schließlich auf Grund ihres texanischen Akzentes und der Hasenzähne von ihren Mitschülern gemobbt. Viele Lungenentzündungen und schweres Asthma sorgten laut ihren eigenen Worten für zusätzliche Probleme und eine insgesamt eher schwierige Kindheit. Außerdem litt sie an Zwangsstörungen und Essstörungen, die aber mittlerweile bekämpft werden konnten. Bereits mit fünf Jahren äußerte sie en Wunsch, später einmal Schauspielerin werden zu wollen und mit elf Jahren nahm sie erstmals an einem Schauspielwettbewerb teil. So gewann sie gratis Schauspielstunden bei Felicity Huffman und unterschrieb nur wenige Monate später bereits ihren ersten Vertrag. Seit 2008 ist Alba mit dem Produzenten Cash Warren verheiratet und sie hat mit ihm zwei Töchter. Sechs Jahre warten auf den großen Durchbruch: Im Jahr 1994 bekam Alba ihre erste Filmrolle in dem Film Ferien total verrückt. Eigentlich war sie nur für eine kleine Nebenrolle vorgesehen, doch als eine der Hauptschauspielerinnen ausfiel übernahm sie ihren Part. Ihre ersten Erfahrungen im Fernseh machte sie jedoch bereits früher, denn als Kind warb sie für die Firmen Nintendo und J. C. Penney. Nachdem sie in einigen Fernsehserien und weniger bekannten Filmen mitwirken durfte, gelang ihr der große Durchbruch im Jahr 2000 in der Fernsehserie Dark Angel. Spätestens im Jahr 2005, als sie in den Filmen Sin City und Fantastic Four mitspielte, wurde sie auch der breiten Öffentlichkeit bekannt. Sie erlangte in ihrer Karriere bisher einige Auszeichnungen, unter anderem drei Awards für Dark Angel und einige Preise für ihre Leistungen als Teen-Schauspielerin. 2007 wurde sie von der Zeitschrift FHM zur sexiest woman bestimmt. Allerdings wurde sie auch viermal für den Preis "Goldene Himbeere" nominiert und gewann ihn im Jahr 2011. Dieser Preis zeichnet jedes Jahr die schlechteste schauspielerische Leistung aus.