Stars_VIPs_partner

Richie Sambora – Entzug oder Psychiatrie?

Wusstest Du schon...

Pink – nach der Tour ein Baby

(hgm) Richie Samboras Klinikaufenthalt lässt die Gerüchteküche brodeln. Es heißt, der Bon-Jovi-Gitarrist sei nicht etwa auf Entzug, sondern vielleicht sogar in der Psychiatrie gelandet. Vorstellbar ist es: Hässliche Trennung von Heather Locklear, Scheidung. Für ein Jahr zusammen mit Heathers ehemals bester Freundin, Denise Richards. Auch hier die Trennung (Viply berichtete). Die neue Liebe im alten Kreis spaltete die Freundschaften. Auf einen Schlag sind Richie Sambora die sozialen Bezüge komplett entglitten. Denn im April starb auch noch der Vater des 47-Jährigen an den Folgen von Lungenkrebs. Ein Sprecher der Band bestätigte, dass sich Richie in eine Klinik in Los Angeles begeben habe und bat darum, seine Privatsphäre zu respektieren.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Suits“: Rührende Abschiedsworte an Meghan Markle

„Suits“: Rührende Abschiedsworte an Meghan Markle

Kommt Elon Musk etwa Amber Heard wieder näher?

Kommentare

  • Grit

    Geschrieben am 4. Juli 2008

    Antworten

    Hallo Dietmar –
    Ich muss dir völlig Recht geben. Hab genau die selbe Meinung wie du. Wann war Bon Jovi mal in den NEGATIVEN Schlagzeilen??? Die haben doch immer versucht, alles innerhalb der Band zu klären.Sicher sind es keine Engel …die haben schon die Sau rausgelasen 🙂 . Und nun hat einer mal Mist gebaut und schon gehts los….Sicher war es unverantwortlich von Richie.Er hat seine Tochter ganz schön in Gefahr gebracht – ABER, es ist zum Glück ja nix passiert. Wird ihm eine Lehre sein. Also – hackt nicht mehr auf Richie rum.Ich wünsch ihm alles, alles GUTE.

  • Dietmar

    Geschrieben am 29. Mai 2008

    Antworten

    Man merkt das die meisten von euch keine Ahnung haben vom Showbiz haben und wie es ist in der Öffenlichkeit zu stehen.
    Jahrelang hört man keine negativen Geschichten über Richi und jetzt wo es ihn mal trifft,wie auch millionen andere die nicht in der Öffenlichkeit stehen und die die selben Schicksale haben,zereissen sich die Leute das Maul über ihn.Lasst ihn in Ruhe und kehrt vor eurer eigenen Tür.Gott sei Dank geht es ihm ja schon besser und respektiert seine Privatsfähre.Er macht super Musik und das solltet ihr honorieren.Richi your the best,keep on Rockin.

  • annett

    Geschrieben am 16. Mai 2008

    Antworten

    das ist das letzte was hier abgeht. ihr habt kein recht so zu urteilen. niemand weiß was er zur zeit durchmacht. da kann man mal sehen das bei einigen nur luft im kopf ist. richie schau nicht zurück, geh deinen weg( hoffe den richtigen). deine wahren fans werden immer zu dir halten egal was ist und war. richie du bist der beste

  • snoopy

    Geschrieben am 27. März 2008

    Antworten

    Richie ist angeblich besoffen gefahren und hatte seine Tochter im Auto – unmöglich

  • Biene

    Geschrieben am 8. November 2007

    Antworten

    also ich kann sagen, ein elternteil zu verlieren, ist schlimm! ich selber habe leider die erfahrung machen müssen, denn als ich 14 war, starb meine mum! ich kann nur hoffen, das richie bald wieder richtig fit ist und das er die nötige unterstützung die er braucht auch bekommen wird. ich denke mal das jon ihn auch nicht hängen lässt! ich wünsche ihm alles gute!!!

  • Grit

    Geschrieben am 28. Oktober 2007

    Antworten

    Es tut mir wirklich leid. Ich habe auch seine Solo-Alben und finde sie super. Bin schon lange Bon Jovi Fan und ohne Richie, wäre die Band nicht mehr die gleiche.
    Die haben alle immer zusammen gehalten egal um was es ging. Ich hoffe, das die anderen Bandmitglieder hinter Richie stehen. Ich weiß, dass Jon alles tun wird und ihn wieder in die richtige Bahn lenkt. Er selbst muss es nur wollen.
    Ich wünsch ihm alles Gute.

  • Tessa

    Geschrieben am 16. September 2007

    Antworten

    Wenn es einem schlecht geht, findet man erst heraus, wer die wahren Freunde sind. Dank ihnen bin ich nicht in der Psychiatrie gelandet. Sie haben mich Gott sei Dank noch rechtszeitig ins Leben zurückgeholt! Ich wünsche Richie alles Gute, denn ich bin seit 25 Jahren ein grosser Fan von ihm.

  • LiLO

    Geschrieben am 28. August 2007

    Antworten

    Bin seit über 15 Jahren Bon Jovi-Fan und es ist schon so viel Mist geschrieben worden – da kann man nur die Hälfte glauben. Keiner weiß, was wirklich abläuft, denn ich glaube nicht dass wirklich privates an die grosse Glocke gehängt wird so wie es andere Promis gerne tun um sich ins Rampenlicht zu drängen.

  • Jen

    Geschrieben am 3. August 2007

    Antworten

    @ Elke

    Da kann ich Dir nur voll und ganz zustimmen. Hoffe auch, daß es ihm bald wieder besser geht.

  • Elke

    Geschrieben am 28. Juli 2007

    Antworten

    Soviel Mist,wie manche Leute hier von sich geben, geht auf keine Kuhhaut. Ich bin seit vielen Jahren Bon Jovi Fan. Richi hat in der letzten Zeit wirklich genug mitgemacht. Ich wünsche ihm jdenfalls alles Gute.Achso, manche Leute sollten sich mal an die eigene Nase fassen, bevor sie andere beleidigen. (Bon Dofi)

  • Caro

    Geschrieben am 20. Juni 2007

    Antworten

    Also als allererstes möcht ich mal sagen, dass das neue Album weltklasse is!! Und zweitens, warum wollts ihr wissn, dass er nicht eh mitn Jon drüber redet??? Wer weiß schon, was wahr is und was nicht! Wahrscheinlich isa nicht einmal in irgendeiner Klinik… Und wenn doch, drück ich ihm die Daumen, denn da Richie is mei Held!!!!! 🙂 Ajo, und sagts nie wieder, dasa unwichtig is, denn Bon Jovi wär NIX ohne Richie!!!!

  • Sabrina

    Geschrieben am 12. Juni 2007

    Antworten

    Ich denke wir sollte Richie unterstützen und nicht irgendwelche spekulationen machen. -Das ist echt das letzte! Ich denke er hat wirklich viel mit gemacht in dem letzten Jahr und ich hab vollstes Verständnis.

  • ich,ich und ich

    Geschrieben am 11. Juni 2007

    Antworten

    Der Arme Kerl-aber schön zu sehen,dass auch Reiche/Stars die selben Probleme wie jeder Durchschnittbürger hat.Ok,lieber unglücklich mit Geld als unglücklich ohne Geld,aber trotzdem 🙂

  • ich,ich und ich

    Geschrieben am 11. Juni 2007

    Antworten

    @Love&hate: Zu deinem Text“genau, warum lässt er sich von jon nicht mal ein paar tipps geben? der führt doch ‘ne bilderbuchehe“-der Unterschied ist,dass BonJovis Frau Seitensprünge akzeptiert(haha,Bilderbuchehe)und Heather nicht.Evtl weil Heather es nicht nötig hat und auch ohne Richie genug Geld im Gegensatz zu BonDoofies Frau 😉

  • KarenMoline

    Geschrieben am 11. Juni 2007

    Antworten

    @ extreeeem:

    also ich würde mich jetzt nicht als Fan bezeichnen, aber es gibt schon viele Lieder die ziemlich gut sind. Wie sein Bandstatus aussieht kann ich leider nicht beurteilen, aber wie Du sagtest – scheint er ne wichtige Person zu sein! Na dann müssen wir ihm ja noch fester die Daumen drücken das er bald gesund wird!

  • m

    Geschrieben am 10. Juni 2007

    Antworten

    ich weiß, dass heather zu den aa geht, aber er!?
    hauptsache er wird gesund

  • Anthea

    Geschrieben am 10. Juni 2007

    Antworten

    Egal was es ist – hauptsache es geht ihm bald wieder besser.

    Ich war selber schon in der Psychiatrie – find ich nicht schlimmer als Reha – hauptsache man kriegt Hilfe – und muss sie natürlich auch annehmen können.

    GO Richie – ich freu mich auf euer neues Album!!!

  • Makoto_Miura

    Geschrieben am 10. Juni 2007

    Antworten

    Also das, was er durchmachen muss, ist auf jeden Fall nicht leicht. Deswegen ist es ja auch besser, dass er sich Hilfe sucht, bevor sein Leben komplett den Bach runtergeht und er es sich für immer versaut. Deshalb find ich solche Kommentare á la „Superrichie VS Richie Sambora“ total unsensibel und äußerst unpassend. Richie ist auch nur ein Mensch. Und wenn es einem „normalen“ Menschen nicht gut geht, würdet ihr euch doch auch nicht drüber lustig machen, oder nicht? Es geht ihm schlecht und er braucht Hilfe. Basta. Ich als sein Fan werd zu ihm halten, egal was er macht oder was mit ihm passiert.

  • Samia

    Geschrieben am 10. Juni 2007

    Antworten

    Richie ist auch nur ein Mensch ich wünsche Ihm das er wieder auf die Beine kommt und er wird das auch schaffen, und es hat keiner das Recht ihn wegen seinem Absturz zu verurteilen.

  • Schnuuf

    Geschrieben am 10. Juni 2007

    Antworten

    Ich finde, jeder sollte vor seiner eigenen Türe kehren und sich fragen, wie er selbst mit solchen erlebten Lebensphasen umgehen würde? Laßt ihm seine Privatsphäre, so wie jeder sie braucht, wenn der Vater stirbt oder eben Beziehungen zu Ende gehen. Wie viele fangen durch solchen Druck an, von etwas abhängig zu werden? Ich wünsche ihm, das er sich bald wieder fängt und es wieder so weitergeht, wie seit über zwanzig Jahren. Ich kenne sonst nämlich keine Band, die mit so wenigen negativen Schlagzeilen durch die Karriere gekommen ist wie Bon Jovi und dafür bewundere ich sie. Und ob Jon und die anderen Jungs ihn unterstützen oder nicht, werden wir wohl nie erfahren, da schon immer die Bon Jovi-Family alles intern gehalten hat und das ist auch gut so. Ich drücke ihm und der Band die Daumen, die schaffen das. Und das neue Album ist super!!!

  • gruenspan

    Geschrieben am 10. Juni 2007

    Antworten

    wenn man hilft braucht ist es doch keine schande, sich welche zu holen.

  • extreeeem

    Geschrieben am 10. Juni 2007

    Antworten

    Habe gerade das neue Lied von Bon Jovi auf Viva gehört. „Make a memory“, ist ein langsames schön trauriges Lied… spätestens wenn man dieses Lied bei Liebeskummer hört, fängt man voll an zu weinen! schönes Video!

    Na Richie… komm wieder auf die Beine.. machs gut!

  • ThatsLife

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Alles nett gesagt – Jon soll sich melden.
    Klasse.
    Nur hat sich Richie dummerweise die heisse Phase für sein Austicken ausgesucht – das neue Album ist frisch auf dem Markt und momentan hagelt es Promotermine. Schon lange fest geplante Termine, bei denen er seine Band jetzt ordentlich hängen läßt.
    Schicksalsschläge muß jeder Mensch hinnehmen, auch ich. Austicken ging damals nicht, obwohl es mir näher war als alles andere.
    Professionell finde ich Richies Verhalten nicht.

  • jennyjohnnyciao

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    ach so Adele bin heute so fertig, aber schätze mal, ich hoffe das Superrichie verliert und endlich mal einer schnallt, wo er grade im Leben steht..siehst bin mies drauf (PMS oder so) Sarkasmus und Schadenfreude sind heute weg..:( will heute aufn Arm…buhuhu aber ich häng mich wie ein blutsaugender Vampir an Eure Lebendigkeit…

  • jennyjohnnyciao

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    ja mucki finde ich auch, bin auch im Club der toten Väter 🙁 und gut wenn man Hilfe auch wirklich annimmt und sich nicht zu fein dafür ist, oder nur so tut (siehe Luderfraktion)ist das okay….

  • Muck

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Den Verlust seines Vaters ist schon eine Sache die man verdauen muss, da tut er mir auch echt leid. Hmmm, die Meldung schockiert mich jetzt aber nicht unbedingt, wenn er Hilfe braucht, ist es ja auch vernünftig sich welche zu holen. Und wenn er seine Ruhe haben will, ist das auch verständlich. Da find ich nichts schlimmes oder aussergewöhnlich dran… Im Haifischbecken Hollywood ist es vielleicht nicht einfach Freunde zu finden… aber.. er wird ja wohl mehr Freunde gehabt haben als seine Ex-Frau Heather und Überbrückung Denise Richards, oder? Wenn nicht, hat dieser Mann definitiv was falsch gemacht bis jetzt…

    Muck

  • extreeeem

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    mich wundert dass sich John Bon Jovi (also der Leadsänger..der heisst ja so oder?) nicht bei ihm meldet? Sind die nicht noch eine Gruppe? Oder getrennt? Es hat ja mal geheißen, dass sie die besten Freunde sind.

  • metalbabe85

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    @love and hate: Tja, das is wahrscheinlich mit eines der größten Probleme der Promis – da is es schwer, wahre Freunde zu finden.

    Ich finds gut, wenn er sich professionelle Hilfe holt. Sollten auch andere tun (Angelina Jolie z. B. um den Tod ihrer Mutter zu verarbeiten). Prominente haben auch das nötige Kleingeld, um sich n Seelenklempner zu leisten.

  • extreeeem

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    @ KarenMoline: gefällt dir die Musik von Bon Jovi nicht? Weil da war/ist er relativ wichtig! 😉

  • KarenMoline

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Im Grunde sagt man doch immer:

    „Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied!“

  • Muemmeline

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    @adele: ich schmeiss mich wech vor lachen 🙂 Gut geschrieben!

    Ich finde dieses Thema aber auch ehrlich recht öde… Lassen wir ihm die Privatsphäre und jut is…

  • Adele Sandrock AdD

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Mann, ist das wieder spannend hier!

    Also: Richie Samborra sind die sozialen Bezüge entglitten….
    Ex Frau wech, Kinder wech, Freundin wech
    (OK. Vater gestorben ist wirklich mies!)

    Uns jetzt muß er sich auch noch von seinen guten Freunden Jim Beam und Johnnie Walker verabschieden….
    Wie tragisch!

    Oder doch die Klapse? Was dann wieder (sofern Einweisung wegen Schizophrenie)folgende Entscheidung mit sich bringen würde:

    Für welche seiner 2 Persönlichkeiten soll sich Richie entscheiden?
    Für seine Alter Ego „SUPERRICHIE“?
    (Jung, dynamisch, der tolle Hecht eben)
    oder doch Richie Sambora, dessen Leben grad ziemlich den Bach runtergeht.

    Wetten auf den morgigen Kampf
    Richie Sambora / SUPPERRICHIE werden dankend angenommen.
    Adele wartet auf ihre Einsätze…..

  • KarenMoline

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Hmmmm…. weiß nicht was ich davon halten soll!

    Dann soll er sich mal helfen lassen, egal um welche Probleme es geht, die können sich doch die besten der Besten (Ärzte) leisten!

    Ich drück die Daumen!

  • love and hate

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    genau, warum lässt er sich von jon nicht mal ein paar tipps geben? der führt doch ’ne bilderbuchehe 😉

  • Hallo

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Ich glaube, das nennt man Midlife-Crisis.
    Sein Spezi Bon Jovi scheint das nicht zu haben, der ist allerdings immer noch mit seiner ersten Frau verheiratet.

  • extreeeem

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    seine wahren Freunde waren wohl Denise und ihr Ex und Heather… und sein Vater?

  • love and hate

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    soll er erstmal wieder zu sich selbst finden… verstehe nur nicht, warum sich gleich immer alle einweisen müssen oder zum arzt rennen. gibt’s keine wahren freunde, die zur seite stehen?

  • extreeeem

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    :D… dann sollten wir mal seine Privatsphäre respektieren.

  • Stephanie

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Tja, ich kann mich da Maria nur anschließen. Wie meine Oma immer schon zu sagen pflegte „kein Leid ist größer als das, welches man sich selbst hinzufügt“.

  • Maria

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Ähm… An das Registrieren muss ich mich erst noch gewöhnen 😉

  • Maria

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Tja, wenn’s dem Esel zu gut geht, geht er aufs Glatteis! Leider eingebrochen!

  • Buttons

    Geschrieben am 9. Juni 2007

    Antworten

    Bei der Geschichte ist auch alles sehr komisch! Zum Glück ist Heather wieder glücklich und er wird es bestimmt auch wieder!

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!