Alan McGee: Oasis vor Gallagher

Wusstest Du schon...

Selena Gomez: ‘Inspiriert’ vom Aufnahmeprozess

Alan McGee zieht die Oasis-Musik den Gallagher-Solo-Arbeiten vor.
Der 59-Jährige nahm die Band in den 90er-Jahren bei seinem Plattenlabel Creation Records unter Vertrag und begleitete sie bei ihrem Debüt-Album ‘Definitely Maybe’ und danach in ihre große Weltkarriere hinein. 2009 trennte sich die Gruppe nach einem Streit zwischen den Brüdern Liam und Noel Gallagher, die daraufhin beide ihre Solo-Karrieren starteten. Heute blickt der Musikmogul zurück und kann die unterschiedlichen Werke vergleichen und er ist sich sicher: Oasis’ Musik war besser.

In dem ‘Overrated Everything’-Podcast sprach der Produzent nun über die beiden Brüder und machte seine Meinung über deren musikalische Wege nach der Band-Zeit deutlich: "Ich denke, das Solo-Zeug ist okay. Aus verschiedenen Gründen… Ich mag Noels Musik immer noch, weil er immer noch dieses Pop-Ding hat, und ich mag Liams Musik, weil es Liam ist, der Pop macht. Aber ich denke nicht, dass irgendeine der beiden Karrieren so gut ist wie Oasis. Ich mag die Oasis-Sachen viel lieber als ihr Solo-Zeug."

Die Gallagher-Brüder werden aber trotzdem nicht so schnell wieder gemeinsam auf der Bühne stehen. Seit über zehn Jahren streiten sie sich laut und extrem, auch in der Öffentlichkeit. Ob mit Tweets oder mit Spitzen in Interviews gegen den jeweils anderen – die Brüder lassen keine Gelegenheit aus, dem anderen eins auszuwischen. Auch wenn McGee die Oasis-Musik besser findet, diese beiden werden wohl weiterhin solo Musik machen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Matt Bomer: Outing kam ihm teuer zu stehen

Zendaya: So sieht ihr Traum-Date aus

Alicia Keys: ‘If I Ain’t Got You’ ging beinahe an Christina Aguilera

Was sagst Du dazu?