Alan McGee: Unterstützung für Gallagher

Wusstest Du schon...

Mirja du Mont: Sie trauert um eine Freundin

Alan McGee hat Liam Gallagher unterstützt, um Knebworth auf eigene Faust zu spielen.
Bisher sind Liams Bitten an den entfremdeten Bruder Noel, die ‚Supersonic‘-Band Oasis wieder zusammenzubringen, auf taube Ohren gestoßen. Deshalb hat der Rock’n‘Roll-Star jetzt geschworen, Oasis’ legendäre zwei Konzerte im Jahr 1996, bei denen sie jeden Abend vor 125.000 Fans spielten, noch einmal zu rekreieren. Und zwar ganz allein.

Und McGee – der die Geschwister damals bei Creation Records unter Vertrag genommen und sie auf den Weg zu Superstars gebracht hatte, bevor sie nach einem heftigen Streit die Band auflösten – hat Liam nun dabei unterstützt, das Erfolgskonzert erneut zu wiederholen und für einen Ticketausverkauf zu sorgen. Er ist nämlich davon überzeugt, dass Liams Solo-Karriere mittlerweile mindestens genauso groß, wenn nicht sogar größer, ist als je zuvor, dank seiner beiden Hit-Soloalben ‚As You Were‘ und ‚Why Me? Why not?‘. Auf die Frage, ob Liam ein Mammutkonzert in Knebworth abhalten könne, sagte McGee: „Liam kann es, es sind nur 125.000 Leute. Ich würde sagen, er ist fast so groß wie Oasis, Liam ist massiver an diesem Punkt.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kendall Jenner: Deshalb hält sie ihre Beziehung privat

Prinzessin Diana soll sich in der Nacht vor ihrem Tod “gefangen” gefühlt haben

Foo Fighters und Dave Chapelle spielten gemeinsames Radiohead-Cover von ‘Creep’

Was sagst Du dazu?