Angelina Jolies Terrorerziehung geht weiter

Wusstest Du schon...

Kerry Washington wollte bei den Tony-Awards festlich aussehen

Angelina Jolie verfolgt ihre Kinder mit GPS-Ringen.
Die 44-Jährige befindet sich mittlerweile seit über zwei Jahren im Rosenkrieg mit ihrem einstigen Partner Brad Pitt. Noch immer wartet sie auf die Scheidung, während sie sich mit ihm weiterhin um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder streitet. Letztere leiden besonders unter dieser Situation. Auch, weil ihre Mutter nicht will, dass sie heimlich ihren Vater besuchen. Um dem vorzubeugen hat sie nun sogar besonders drastische Maßnahmen ergriffen.

Damit Angelina stets weiß, wo sich ihre ältesten Töchter Shiloh (12) und Zahara (14) aufhalten, müssen die beiden Mädchen seit neustem Ringe mit GPS-Funktion tragen. So will die ‚Maleficent‘-Darstellerin unter anderem verhindern, dass Shiloh sich noch einmal vom Grundstück wegschleicht und heimlich ihren Vater aufsucht. Über eine App kann die Ex von Brad Pitt jederzeit die Bewegungen ihrer Mädels verfolgen. Besonders einer ihrer ehemaligen Bodyguards hält sie wegen Aktionen, wie dieser für "einen egozentrischen Kontrollfreak", wie er gerade der US-‚InTouch‘ verriet.

Angelina selbst scheint ihren Verfolgungswahnsinn jedoch absolut in Ordnung zu finden. "Wenn du sechs Kinder hast, bist du dauernd beschäftigt", erklärte sie einmal in der ‚Today‘-Show. Ihr Erziehungsziel sei es, dass ihre Kinder "sich selbst finden".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Neuer Trailer: „Star Wars“-Oberschurke erwartet Rey

Dennis Quaid bestätigt Verlobung mit Laura Savoie

Prinz William sorgt sich um seinen kleinen Bruder Harry

Kommentare

Was sagst Du dazu?