Anne Hathaway: Falscher Name

Wusstest Du schon...

Felicity Jones hat heimlich ihren Freund geheiratet

Anne Hathaway wird lieber Annie genannt.
Die ganze Welt kennt die ‚Der Teufel trägt Prada‘-Darstellerin unter ihrem Geburtsnamen – dabei mag sie diesen eigentlich gar nicht. Schuld an diesem Missverständnis war ein vergangener Besuch bei der Screen Actors Guild (SAG). „Als ich 14 Jahre alt war, drehte ich einen Werbespot und ich erhielt meine SAG-Karte und sie fragten mich ‚Wie soll dein Name lauten?‘ Und ich meinte ‚Hm, es sollte mein Name sein. Mein Name ist Anne Hathaway.‘ Es schien die richtige Entscheidung zu sein, aber ich hätte mir nie vorstellen können, dass mich die Leute für den Rest meines Lebens Anne nennen würden“, klagt sie.

Die einzige Person, die sie privat Anne nenne, sei ihre Mutter. „Und sie tut es nur, wenn sie wirklich sauer auf mich ist, also wirklich sauer“, verrät die 38-Jährige. „Jedes Mal, wenn ich in der Öffentlichkeit auftrete und jemand meinen Namen sagt, denke ich also, dass sie mich anschreien werden. Die Leute meinen ‚Anne!‘ Und ich denke ‚Was? Was habe ich getan?‘“

Auch am Set bestehe sie auf ihren Spitznamen. „Die Wahrheit ist, dass sich niemals je wohlfühlt, mich Anne zu nennen. Es passt nicht. Ich bin eine Annie“, stellt die hübsche Brünette in der ‚Tonight Show Starring Jimmy Fallon’ klar.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bülent Ceylan: Mehr Dialekt braucht das Land

Jennifer Aniston: Adoptiert sie oder adoptiert sie nicht?

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez: Sie haben sich getrennt!

Was sagst Du dazu?