Anne Hathaway: So sehr zehrt das Muttersein an ihren Kräften

Wusstest Du schon...

‘Ich zerbrach’: Daisy Lowes Kampf gegen klinische Depressionen

Anne Hathaway spricht über die Fallstricke des Mutterseins.
Die ‚Der Teufel trägt Prada‘-Darstellerin zieht gemeinsam mit ihrem Mann Adam Shulman die Söhne Jonathan (4) und Jack (12 Monate) groß. Vor allem der Lockdown infolge der Corona-Pandemie habe sie vor ungeahnte Herausforderungen gestellt. „Darf ich fluchen? Die verdammte Wäsche!“, gesteht Anne dem australischen ‚Stellar‘-Magazin ihre Frustration. „Aber ich zögere stets, Dinge im Bereich von Herausforderungen zu formulieren, weil ich denke, dass es den Ton angibt. Als Mutter habe ich tonnenweise Möglichkeiten gefunden. Es gibt offensichtlich eine Lernkurve – du musst einfach nett zu dir selbst sein, weil du das Gefühl hast, alles falsch zu tun, vor allem in den frühen Tagen. Aber es ist mehr als nur eine Herausforderung.“

Wie die Schauspielerin kürzlich erklärte, sei sie weit davon entfernt, die perfekte Mutter zu sein. „Aber wenn ich frustriert oder abgelenkt bin, stelle ich sicher, dass es ihm gut geht und gehe dann weg, beruhige mich und kehre zu ihm zurück. Es ist schwer, diese strenge Stimme zum Schweigen zu bringen. Ich versage jeden Tag, aber ich werde mich deshalb nicht fertigmachen“, sagte die 38-Jährige.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

J.K Simmons: Tritt er dem Cast des ‘Batgirl’-Films bei?

‘Jungle Cruise’: Emily Blunt ließ ‘The Rock’ zappeln

Edgar Wright kritisiert die Schwarzmaler der Zukunft des Kinos

Was sagst Du dazu?