Anne Hathaway - 60th New York Film Festival - October 13th 2022 - Getty

Anne Hathaway – 60th New York Film Festival – October 13th 2022 – Getty

Anne Hathaway: Stolz auf den Erfolg von ‚Barbie‘

Anne Hathaway erzählte, dass sie es für einen „Glücksfall“ halte, dass ihr ‚Barbie-Film nicht gedreht wurde.
Die 41-jährige Schauspielerin hatte sich zunächst in Gesprächen mit Sony und Mattel befunden, um in einem ‚Barbie‘-Film mit einer ganz anderen Geschichte als der des erfolgreichen Projekts von Greta Gerwig mitzuspielen.

Hathaway findet, dass es ein Segen sei, dass ihr Film eingestellt wurde, nachdem Greta Gerwigs Live-Action-Blockbuster mit Margot Robbie und Ryan Gosling in den Hauptrollen als Barbie und Ken die Welt eroberte. In einem Interview gegenüber dem ‚Happy Sad Confused‘-Podcast enthüllte der Star: „Das Aufregende an dem, was Greta und Margot und dieses phänomenale Team schafften, ist, dass sie direkt ins Schwarze getroffen haben. Das Bullseye hat dazu geführt, dass die ganze Welt dieses Maß an Ekstase erreichte. Stellen Sie sich nun diese Version vor … mit so viel Energie, so viel Vorfreude, so viel Emotionen … aber es ist die falsche Version. Ich halte es tatsächlich für einen Glücksfall [, dass er nicht gedreht wurde].“ Die ‚Der Teufel trägt Prada‘-Darstellerin ist der Meinung, dass ihr Film dem gleichen Hype nicht hätte gerecht werden können, wobei sie stolz auf Greta, Margot und all die an dem Projekt beteiligten Frauen sei, die mit dem feministischen Film die Geschichte neu schrieben.

©Bilder:Bang Media International

Das könnte dich auch interessieren

  • Eva Mendes wünscht sich ihr jugendliches Aussehen zurück

  • Eva Mendes: So günstig sind ihre Haarschnitte

  • Stylistin Erin Walsh über Anne Hathaways Auftritt bei den Filmfestspielen von Cannes

    Anne Hathaway - May 2022 - 75th annual Cannes film festival at Palais des Festivals - Getty
  • Anne Hathaway: So sehr zehrt das Muttersein an ihren Kräften

  • Anne Hathaway: Danke Gott für tolle Haare

  • Ryan Gosling und Eva Mendes: Ihre Kinder sollen ohne Promi-Status aufwachsen

    Ryan Gosling