Dax Shepard: Wegen Kristen Bell lehnte er Serienrolle ab

Wusstest Du schon...

Führt die nächste unmögliche Mission Tom Cruise ins All?

Dax Shepard lehnte anfangs eine Rolle in ‚Parenthood‘ ab, um seine Beziehung mit Kristen Bell nicht aufs Spiel zu setzen.
Der 44-jährige Schauspieler ist seit 2013 mit der hübschen Blondine verheiratet, zusammen haben sie die Töchter Lincoln (5) und Delta (4). Die Fans kennen den Star vor allem aufgrund seiner Rolle des Crosby Braverman in der NBC-Serie. Wie er nun enthüllt, schlug er das Jobangebot anfangs jedoch aus, da er nicht ans andere Ende des Landes ziehen wollte. "Mir wurde im Grunde die Entscheidung offengelegt und ich entschied mich für sie, was mich überwältigt hat. Mir wurde ‚Parenthood‘ angeboten. Ich hatte lange nicht mehr geschauspielert und niemand bot mir irgendetwas an. Sie sagten ‚Diese Show wird in Philadelphia gedreht‘ und ich meinte ‚Es ist unmöglich für mich, in dieser Beziehung zu sein und nach Philadelphia zu ziehen.‘ Ich lehnte diese Serie ab, was übrigens das erste Mal in meinem Leben war, dass ich das getan habe. Ich konnte nicht glauben, dass ich das tat", verrät er.

Am Ende fügte sich jedoch alles zum Guten, da der Sender beschloss, die Dreharbeiten nach Los Angeles zu verlagern. Im Interview mit dem ‚Armchair Expert‘-Podcast zeigt sich Dax fassungslos darüber, wie gut es das Schicksal mit ihm meinte. "Was so ironisch ist, ist, dass du eine Entscheidung wie diese fällst und dann wirst du seltsamerweise dafür belohnt", kann er sein Glück kaum fassen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Westlife: Folgt auf das Comeback ein Musical?

„P.S. Ich liebe dich“-Sequel kommt – und Hilary Swank ist mit dabei

Hugh Bonneville über ‚Downton Abbey‘-Film