Eva Green: Sie verbrachte den Lockdown nicht allein!

Wusstest Du schon...

Cindy Crawford: Sorge um Presley

Eva Green findet, dass ihr Hund das “einzig Positive” an der COVID-19-Pandemie ist.
Die 40-jährige Schauspielerin hat den Lockdown mit ihrem Hund Winston verbracht und eine “bedingungslose” Bindung zu ihrem Vierbeiner entwickelt.

Sie erzählte gegenüber der ‘Daily Mail’: “Wenn es etwas Positives an der COVID-19-Pandemie gibt, dann ist es, dass so viele Menschen Hunde adoptiert haben und die bedingungslose Liebe und Hingabe erleben, die unsere pelzigen Freunde uns jeden Tag bringen.” In Bezug auf ihren geliebten schwarzen Schnauzer fügte sie hinzu: “Er ist ein guter Junge. Er ist so klug, sehr ernst und sehr sensibel.” Die ‘Casino Royale’-Darstellerin reist oft mit ihrem pelzigen Begleiter und behandelt ihn wie ihr “Kind”, da sie leckere Mahlzeiten für ihn kocht. “Er ist mein Kind. Ich mag kleine, bärtige Hunde. Er ist zwei, und er ist ein guter Junge und sehr sensibel. Ich koche mehr für ihn als für mich selbst. Wild, das besser ist als Huhn, viel Gemüse, Leinsamenöl, ein bisschen Fisch, Rote Beete… Und für mich, wenn ich keine Lust habe, esse ich einfach Nudeln. Es ist lächerlich!”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Robbie Williams und Ayda Field: Sie haben ihren COVID-19-Impfstoff erhalten!

Jodie Turner-Smith: Sie ist sehr zufrieden mit ihrer Partner-Wahl

Alicia Keys: Raum für sich!

Was sagst Du dazu?