Gwen Stefani: No Doubt-Reunion?

Gwen Stefani: No Doubt-Reunion?

Gwen Stefani denkt oft über eine mögliche No Doubt-Reunion nach.
Die 51-jährige Sängerin verrät, dass sie immer über ihre vergangenen Songs nachdenkt, wenn sie neue Musik macht und gibt zu, dass sie „keine Ahnung hat, was die Zukunft bringt“.

Somit schließt sie auch ein mögliches Comeback der ‚Don’t Speak‘-Hitmacher nicht aus. „Es ist eine wirklich große Sache, und ich [denke darüber nach]. Ich denke so viel über die ganze Musik nach. Wenn man neue Musik schreibt, [denkt man] über alles nach, was man gemacht hat. Sicherlich ist es surreal zu denken, dass das schon so lange her ist. Ich habe keine Ahnung, was die Zukunft damit zu tun hat. Weißt du, was ich meine? Es ist unmöglich.“ Im Moment ist Gwen jedoch damit beschäftigt, an ihrer Solomusik zu arbeiten und sie hat diese Woche ihren neuen Song ‚Slow Clap‘ veröffentlicht. Im Gespräch mit Zane Lowe auf Apple Music erzählt Stefani, die Mitte der 80er Jahre No Doubt mitbegründete, worum es in dem Song geht: „Man geht immer durch verschiedene Phasen in seinem Leben, in denen man sich selbst in Frage stellt und sich fragt: ‚Was soll ich eigentlich machen? Wer bin ich? Bedeute ich etwas? Warum bin ich?‘ Es geht auch darum, dass ich, obwohl ich weiß, dass ich meine 15 Minuten Zeit gehabt habe, noch ein bisschen mehr machen will, warum nicht? Wenn sie mich lassen, werde ich sie mir nehmen.“

Foto: Bang Showbiz

Das könnte dich auch interessieren

  • Gwen Stefani: Fieses Lampenfieber wegen No Doubt-Reunion

    Gwen Stefani - Walk of Fame - 2023 - Getty
  • Elle Fanning: Startet sie jetzt eine Musikkarriere?

  • Sophia Thomalla: Neuer Mann zu Weihnachten?

  • Blake Shelton: Das ist das Hochzeitslied

  • Gwen Stefani und Blake Shelton: Fast-Food-Date vor der Hochzeit

    Gwen Stefani and Blake Shelton - Grammys 2020 - Famous
  • Gwen Stefani und Blake Shelton: Ja-Wort in eigener Hochzeitskapelle

    Gwen Stefani