Harry Styles pausierte am Mittwochabend (15. Juni) sein Konzert in Manchester, um seine Grundschullehrerin in der Menge ausfindig zu machen.
Der ‚Music for a Sushi Restaurant‘-Sänger wollte Mrs. Vernon von der Hermitage Primary School in Holmes Chapel, Crewe, die nur eine Stunde außerhalb von Manchester liegt, einen besonderen Dank aussprechen. Der Popstar widmete ihr sogar seine Performance von ‚Canyon Moon‘ im Emirates Old Trafford Stadium.

Harry ließ seine Lehrerin auf eine riesige Leinwand hinter sich beamen und fragte sie: „Wie geht es Ihnen? Ich habe gehört, dass Sie in Rente gehen.“ Dann fuhr er fort: „Ich möchte Ihnen nur für alles in diesen prägenden Jahren danken. Vielen Dank. Es bedeutet mir sehr viel, dass Sie heute Abend hier sind. Sie waren wirklich eine wunderbare Lehrerin. Danke von ganzem Herzen, es bedeutet mir sehr viel, dass Sie hier sind und ich widme Ihnen diesen nächsten Song.“ Dann scherzte er: „Könnt ihr euch vorstellen, wie ich mit vier Jahre so drauf war? Ich war sehr lustig.“

Nach dem Auftritt trat Mrs. Vernon in der ‚The Zoe Ball Breakfast Show‘ von BBC Radio 2 auf, wo sie enthüllte, dass der ehemalige One Direction-Star ein „frecher Affe“ war, als er klein war und schon früh alle Anzeichen dafür zeigte, dass er ein Performer sein wollte. Sie sagte: „Ich habe ihn unterrichtet, als er vier und fünf Jahre alt war, und er war bezaubernd. Er war ein bisschen ein Affe, frech, und er hatte viele Freunde, so dass ein Großteil seiner Persönlichkeit, die Sie jetzt sehen, von klein auf ziemlich offensichtlich war. Später in der Key Stage 2 war er in vielen Auftritten zu sehen, also haben wir wirklich in diesen Jahren gesehen, wie talentiert er mit seiner Musik war. Die beste Performance, an die ich mich erinnere, war, als er Elvis in der Aufführung von ‚Joseph‘ war.“ Sie fügte über die süße Geste bei der Show hinzu: „Danke Harry für diese schöne Nachricht, ich war sehr berührt davon.“

©Bilder:BANG Media International – Harry Styles 9 – www.wethrift.com/tag/fashion