Helen Hunt: Deshalb zog sie sich aus dem Rampenlicht zurück

Wusstest Du schon...

The Offspring: Weihnachtssong

Helen Hunt spricht über ihre Entscheidung, Hollywood für eine Weile den Rücken gekehrt zu haben.
Ende der 1990er-Jahre ging es karrieretechnisch steil bergauf für die Schauspielerin: Sie wurde mit vier Emmys für die Comedyserie ‚Verrückt nach dir‘ ausgezeichnet und erhielt überdies 1998 einen Oscar als beste Hauptdarstellerin für die romantische Komödie ‚Besser geht’s nicht‘. Obwohl sich damals alle um sie rissen, fällte die Darstellerin die bewusste Entscheidung, einen Gang zurückzuschalten.

„Es war seltsam nach dem Emmy- und Oscar-Gewinn, aber ich wollte ein Leben haben“, gesteht die 57-Jährige. „Ich bekam Angst, dass ich lebenslang in der Industrie gefangen sein würde, also entschied ich mich dazu, von einigen Projekten zurückzutreten. Die Leute fragten ‚Was ist passiert?‘ Und ich meinte ‚Ich weiß nicht, ich habe keine Sekunde gestoppt.‘“

Stattdessen genoss es Helen, eine neue Herausforderung zu wagen und sich als Regisseurin zu probieren. „Ich hätte niemals meine eigenen Sachen geschrieben und inszeniert, wenn mir tonnenweise Filme angeboten worden wären“, erklärt sie. Die Frustration weiblicher Filmemacher kann sie allerdings gut nachvollziehen. „Wenn du eine Frau bist und du einen Film beim Sundance Festival hast, der gut abschneidet, dann musst du von vorne anfangen. Wenn du ein Mann bist, kann dir ein gigantischer Franchise-Film angeboten werden“, klagt der Star im Gespräch mit dem ‚WTF with Marc Maron’-Podcast.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mavie Hörbiger: Das will sie ihren Kindern nicht verbieten!

‘Orange Is the New Black’-Star Uzo Aduba: So viel musste sie noch nie für eine Rolle lernen!

Matt Damon: Neuer ‘Ocean’s’-Film?

Was sagst Du dazu?