James Blunt hat mit Ed Sheeran vereinbart, ihm im Austausch für Songwriting-Unterricht das Skifahren beizubringen.
Die beiden britischen Sänger haben sich danke eines kuriosen Deals gut angefreundet und verbrachten sogar einen gemeinsamen Winterurlaub in der Schweiz. „Der einzige Skilift, den ich benutze, ist der nach mir benannte in Verbier. Sie haben mir einen lebenslangen Skipass geschenkt. Ich sollte ein Soundsystem installieren, das nur meine Musik spielt, um die Warteschlangen gering zu halten“, scherzt der ‚You’re Beautiful‘-Hitmacher im Gespräch mit dem ‚Times‘-Magazin. „Als ich dort lebte, kam Ed Sheeran und wir machten einen fairen Deal: Er brachte mir bei, wie man Songs schreibt, und ich brachte ihm das Skifahren bei. Wir sind gute Freunde geworden.“

Trotz seines großen musikalischen Erfolgs hat der ‚Bonfire Heart‘-Künstler Probleme damit, negative Kommentare zu ignorieren. „Meine Musik weckt starke Meinungen. Ich bin in guter Gesellschaft – Coldplay haben Millionen verkauft und es gibt viele Leute, die sagen, dass sie Coldplay nicht mögen. Aber selbst, wenn ich gerade ein Konzert vor 20.000 Leuten gespielt habe, mache ich mir Sorgen über einen negativen Tweet über meine Musik, der wahrscheinlich von einem Typen geschrieben wurde, der mit 40 noch bei seinen Eltern lebt… wir neigen zum Negativen“, ist sich der 47-Jährige nur allzu bewusst.

©Bilder:BANG Media International – James Blunt – BFI London Festival 2019 – Avalon