Phoebe Bridgers sollen „die Tränen gekommen sein“, als sie ihre Vocals für Taylor Swifts ‚Nothing New‘ aufnahm.
Die ‚Smoke Signals‘-Sängerin ist auf der Neuaufnahme des Outtakes des bahnbrechenden ‚Red‘-Albums der Grammy-Gewinnerin aus dem Jahr 2012 zu hören und hat verraten, dass es sehr emotional war, als sie auf dem Lied des Popstars mitsang.

Phoebe erklärte in einem Interview mit ‚Billboard‘ über ihren Gastauftritt auf ‚Red (Taylor’s Version)‘: „Es war einfach ein Traum. Ich bin einfach so aufgeregt, dass es die Leute an dem Tag, an dem es herauskommt, für bare Münze nehmen, weil ich bei der Aufnahme weinen musste. Ich könnte einfach nicht aufgeregter sein.“ Ed Sheeran und Chris Stapleton sind auch auf Tracks von ‚From the Vault‘ der ‚Shake It Off‘-Hitmacherin mit von der Partie. Sheeran ist auf einer neuen Version von ‚Everything Has Changed‘ mit dabei und die beiden haben auch ein neues Duett namens ‚Run‘ aufgenommen. Der Country-Superstar Stapleton ist auf der neuen Version von ‚I Bet You Think About Me‘ zu hören. ‚Red (Taylor’s Version)‘ soll im April auf die Platte ‚Fearless (Taylor’s Version)‘ folgen, die neuen Aufnahmen ihres 2008er Albums. Taylor beschloss, ihre frühen Alben neu aufzunehmen, nachdem Scooter Braun ihr ehemaliges Plattenlabel Big Machine Label Group gekauft und damit die Rechte an ihrer Musik erworben hatte.

©Bilder:BANG Media International – Phoebe Bridgers – GQ Men of the Year 2019 – Avalon