Jennifer Garner freut sich auf Highschool-Erfahrungen

Wusstest Du schon...

Thor und Black Widow: Sterben die Superhelden in „Avengers 4“?

Jennifer Garner ist „nervös“, dass ihre Kinder wieder zur Schule gehen, freut sich aber, dass eines von ihnen jetzt eine Highschool besucht.
Die 49-jährige Schauspielerin durchlebt eine Reihe von Emotionen, nachdem ihre Kinder – die Töchter Violet (15) und Seraphina (12) sowie Sohn Samuel (9), die sie mit ihrem Ex-Mann Ben Affleck (49) hat, – nach dem Sommer und der COVID-19-Sperre wieder zur Schule gehen. Besonders freut sich Garner jedoch, an Violets Highschool-Erfahrung teilzunehmen.

Im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin sagte sie: „Ich freue mich einfach so sehr für sie. Und ich bin nervös und hoffnungsvoll und dankbar. All diese Dinge. Ich fühle all das. Ich liebe es, wieder zur Schule zu gehen. Ich bin bereit dafür. Ich liebe Highschool-Footballspiele. Ich liebe jedes Highschool-Spiel. Ich bin so aufgeregt, dass ich eine Highschool-Schülerin habe und hingehen kann.“

Die ‚Yes Day‘-Darstellerin verriet auch, dass sie eine ziemlich militante Mutter ist, wenn es darum geht, ihre Kids auf den Schultag vorzubereiten. „Wir legen großen Wert darauf, dass alles am Vorabend gepackt wird. Die Kleidung liegt bereit. Die Rucksäcke [stehen] an der Tür. Rucksäcke mit Computern, es gibt eine Ladestation an der Tür. Rucksäcke, Computer, alles ist schon drin und aufgeladen für die größeren Kinder.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Auf Social Media verletzt

Izzy Judd: Kein Problem mit Boys-Power in der Familie

Adele: Idris Elba soll 007 werden

Was sagst Du dazu?