Jessica Simpsons tägliche Spaziergänge gegen Lagerkoller

Wusstest Du schon...

Maggie Smith kommt ans West End

Jessica Simpson geht jeden Tag spazieren, um inmitten der Corona-Pandemie nicht "durchzudrehen" und einen Lagerkoller zu vermeiden.
Die 39-jährige Musikerin verbringt ihre Zeit während der globalen Gesundheitskrise in ihrem zu Hause und geht täglich spazieren, um mental und physisch fit zu bleiben.

Ein Insider verriet gegenüber ‘Entertainment Tonight’: "Sie läuft draußen herum und benutzt ihr Laufband. So bleibt sie gesund, das tut ihrer mentalen und auch der physischen Gesundheit gut." Jessica trat außerdem dem Lockdown-Trend bei, mit ihren drei Kindern und ihrem Ehemann Eric Johnson daheim Süßwaren zu backen. Der Insider fügte gegenüber der Publikation hinzu: "Es wurde auf jeden Fall viel mit den Kindern gebacken und sie lässt sich auch nicht davon abhalten, sich das Gebackene auch mal zu gönnen."

Die ‘Open Book’-Autorin hatte vor kurzem verraten, dass sie sich ihrem Glauben zuwendet, um inmitten der Corona-Pandemie Frieden zu finden. Die Schönheit enthüllte auf ihrer Social Media-Plattform: "Ich weiß, dass die Leute mit Angst, Angstzuständen und mit schrecklichen Verlusten zu kämpfen haben. Mein Glaube an Gott, zu wissen, dass durch ihn alle Dinge möglich sind, hat mir viel Kraft gegeben, als ich mich überwältigt fühlte."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Alba: So fühlt sie sich mit 40

Coldplay: Neue Single feiert Premiere im All

Kein Dach überm Kopf: Ellen DeGeneres wohnt jetzt bei Courteney Cox

Was sagst Du dazu?