Jodie Turner-Smith hat enthüllt, dass sie sich bei der Geburt ihrer Tochter auf eine „kosmische psychedelische Reise“ begab.
Die 35-jährige Schauspielerin schwärmte von der Art und Weise, wie ihr Körper auf „wunderbare“ Art und Weise funktionierte und wusste, was zu tun war, als sie im April 2020 mit ihrer Tochter Janie in den Wehen lag. 

Turner-Smith erzählte, dass sie die Geburt ohne jede Form von Schmerzlinderung durchlief. Die Prominente verriet in einem Gespräch mit ‚E! News‘: „Ich habe mein Baby zu Hause bekommen und es dauerte sehr lange, bis ich meine Tochter zur Welt brachte und ich habe das ohne Medikamente getan. In gewisser Weise war es also wie diese kosmische psychedelische Reise, denn dein Körper ist so etwas Wunderbares und er wird tun, was auch immer er tun muss, um jeden Schmerz, den er durchmacht, verarbeiten und verstehen zu können.“ Die ‚Anne Boleyn‘-Schauspielerin, die Tochter Janie mit ihrem Ehemann Joshua Jackson hat, gab jedoch auch zu, dass ihre Hebamme ihr nach der Geburt einige Einschränkungen auferlegte. „Ich durfte zwei Wochen lang nicht nach unten gehen, damit ich heilen konnte. Das hatte ich mir als Konzept noch nicht einmal überlegt. Meine Vorfahren haben ihre Kinder auf f****** Feldern auf die Welt gebracht und sind dann sofort wieder an die Arbeit gegangen“, erzählte Jodie.

©Bilder:BANG Media International – Jodie Turner-Smith – Queen and Slim premiere – Jan 2020 – Photoshot