Justin Bieber: Hartes Ehejahr

Wusstest Du schon...

Seltener Schnappschuss: Rod Stewart und die Mütter seiner Kinder

Justin Bieber gibt zu, dass sein erstes Ehejahr wirklich hart war.
Der ‚Peaches‘-Star hatte 2018 das Gefühl, dass es seine Bestimmung sei, seine Ehefrau Hailey Bieber – ehemals Baldwin – zu heiraten. Nun aber hat er gestanden, dass die ersten 12 Monate gar nicht so schicksalhaft leicht waren, wie er dachte. Er sei „zurück zum Trauma“ gegangen und habe große Probleme mit dem Vertrauen gehabt.

In einem Interview für die Mai-Ausgabe des ‚GQ‘-Magazins sagte der Sänger jetzt: „Ich hatte einfach das Gefühl, dass das meine Berufung war. Nur um zu heiraten und Babys zu bekommen und das alles zu tun … Das erste Jahr der Ehe war wirklich hart, weil es viele Rückfälle zum Trauma gab. Es fehlte einfach das Vertrauen.“ Es gebe einige Dinge, die der 27-Jährige seiner Frau einfach nicht habe sagen können. Vor allem aber sei es ihm schwergefallen, seine Angst zuzugeben, weil er Hailey nicht habe abschrecken wollen. Mittlerweile sind die beiden allerdings schon drei Jahre verheiratet und haben die Anfangshürden überwunden. „Um ehrlich zu sein, ich bin viel gesünder. Bei mir war eine Menge los. Ich hatte Pfeiffersches Drüsenfieber und ich habe Lyme-Borreliose, aber ich musste auch viel auf emotionalem Terrain kämpfen, was viel damit zu tun hatte.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ellie Goulding: Caspar Jopling überzeugte sie

Kings of Leon sind am Boden zerstört

Ist Tom Cruise wieder Single?

Was sagst Du dazu?