Justin Bieber: Kritik an Belagerern

Wusstest Du schon...

Eine schrecklich reiche Familie: Ivana Trump schreibt Memoiren

Justin Bieber holte gegen die „unangemessenen und respektlosen“ Menschen aus, die vor seinem Haus lagern.
Der 26-Jährige ist seit über zehn Jahren als Sänger berühmt und weltweit erfolgreich. Die Mädchenherzen liegen ihm zu Füßen, auf der Straße wird er überall erkannt. Klar, dass ihm die Aufmerksamkeit auch irgendwann einmal zu viel wird. Nun hat er diejenigen angegriffen, die vor dem Haus, das er mit seiner Frau Hailey teilt, herumlungern, in der Hoffnung, einen Blick auf den Sänger zu erhaschen. Justin empfindet das als eine Verletzung seiner Privatsphäre.

Auf seiner Instagram-Story schrieb der Musiker: „Wie überzeugt man sich selbst, dass es nicht völlig unangemessen und respektlos ist, vor meinem Haus zu warten, um zu gucken, zu starren und Fotos zu machen, während ich in meine Wohnung gehe. Dies ist kein Hotel. Es ist mein Zuhause.“ Justin ist es gewohnt, sein Leben im Rampenlicht zu leben, seit er als Teenager berühmt wurde, doch sein Leben hat sich mittlerweile geändert und sogar die 23-jährige Hailey sagte kürzlich, sie sei nervös gewesen, ihn in der Öffentlichkeit zu küssen, weil sie das Gefühl hatte, dass die Leute sie immer beobachteten. Scheint so, als müssen auch die ganz extremen Bieber-Fans noch ein wenig mit ihrem Idol erwachsen werden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nicole Kidman will ihre Töchter von Instagram fernhalten

Dua Lipa arbeitet an einem vom Studio 54 inspirierten Projekt

Lizzo verkündet Update zu ihrem Album

Was sagst Du dazu?