Justin Bieber zweifelt an seiner Ehe

Wusstest Du schon...

Milla Jovovich wurde damals von „schmierigen älteren Typen“ angemacht

Justin Bieber leidet unter der Ehe mit Hailey.
Der 25-Jährige und seine Liebste sind noch nicht einmal ein Jahr miteinander verheiratet. Nachdem ihre Liebe schon in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen gesorgt hatte, hören die Gerüchte um eine mögliche Trennung einfach nicht auf. Mittlerweile soll er auch selbst schon seine Ehe immer mehr infrage stellen.

Erst im September letzten Jahres gaben sich Hailey und Justin Bieber nach ihrer überraschenden Verlobung das Ja-Wort. Und das nach nur wenigen Monaten Beziehung. Trotzdem machten beide immer wieder deutlich, dass es sich dabei um die ganz große Liebe handelt. Doch die Entscheidung seine Liebste zu heiraten, scheint doch nicht das Richtige für den Mädchenschwarm zu sein. Schließlich kämpft Justin schon seit einigen Jahren gegen Depressionen und diese sollen sich in den letzten Monaten deutlich verschlimmert haben. So wurde er bereits von einigen Paparazzi auf offener Straße dabei erwischt wie, er mit den Tränen oder fiesen Ausrastern zu kämpfen hatte. Wie ‚Radar Online‘ nun berichtet, soll die Beziehung zu Hailey unter anderem eine Mitschuld an der Verfassung des gebürtigen Kanadiers haben. Laut des Portals habe Justin sich einigen Freunden anvertraut und seine Bedenken bezüglich seiner Ehe mit dem 22-jährigen Model geäußert. "Justin ist mental total am Ende. Er kommt nicht klar. Er ist sehr depressiv und zweifelt stark an seiner Ehe", wird ein Insider zitiert.

Erst im März hatte sich der ‚Cold Water‘-Interpret auf Instagram erklärt: "Ich kämpfe gerade stark mit mir. Ich fühle mich abgekapselt und komisch." Kurze Zeit danach wurden Justin und Hailey bei einer Auseinandersetzung in einem Park gesichtet.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alicia Vikander lässt sich nicht unter Druck setzen

Britney hat Angst vor Fehlern

Michael Caine: Ich bin ein Autor

Was sagst Du dazu?