Kelly Clarkson wurde inmitten ihrer Scheidung Montana-Ranch zugesprochen

Wusstest Du schon...

Lily Allen: Offener Twitter-Schlagabtausch mit Islam-Gegner

Kelly Clarkson hat im Zuge ihrer Scheidung von Brandon Blackstock eine Ranch in Montana zugesprochen bekommen.
Der 39-jährigen Sängerin wurde während einer Gerichtsverhandlung am Donnerstag (12. August) der größte Teil des Vermögens des Paares zugesprochen, darunter auch das Ranch-Anwesen in Montana, auf dem der 44-jährige Brandon derzeit lebt.

Laut ‘TMZ’ hatte Kelly zuvor in am 9. August aufgegebenen Dokumenten angegeben, dass sie die Ranch gerne verkaufen möchte, was ihr zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht erlaubt wurde. Brandon hatte vor einigen Monaten erklärt, dass er seinen Job als Talentmanager aufgeben möchte, um ein Vollzeit-Rancher zu werden. Nach dem neuen Gerichtsbeschluss darf Brandon das Anwesen in Montana für seine Ranch-Karriere nutzen, muss jedoch die monatlichen Kosten für den Unterhalt der Ranch tragen. Wenn er diese nicht zahlt, darf Kelly einen weiteren Antrag auf Verkauf der Ranch stellen. Das ehemalige Ehepaar heiratete im Jahr 2013 und hat zwei gemeinsame Kinder, Tochter River (7) und Sohn Remington (5). Kelly reichte im Juni letzten Jahres die Scheidung ein und hatte dabei als Grund für ihre Trennung “unüberbrückbare Differenzen” angegeben.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Chrissy Teigen fühlt sich nach Fehlgeburt unwohl in ihrem Körper

Roger Taylor: Denkwürdiges Vorsingen von Freddie Mercury

Barbara Broccoli: So steht es um die Zukunft von ‚James Bond‘

Was sagst Du dazu?