Ur-Realitystar Frank Fussbroich (53) will gesünder leben und das bedeutet auch, dass er abnehmen musste. Die bisherige Bilanz seiner Abnehmbemühungen kann sich auch sehen lassen.

Magen-OP brachte den Erfolg

Der Kölner, der vor Jahrzehnten mit einer der ersten Realitysendungen 'Die Fussbroichs' bundesweit für Furore sorgte, hatte sich gehen lassen und bereute es bitter. Im Gespräch mit 'RTL' gestand der Star, dass er 153 Kilo auf die Waage brachte. Das hatte Folgen: "Ich hatte Diabetes, Bluthochdruck, kam die Treppe kaum noch rauf und runter. Ich konnte mir nicht mal die Schuhe anständig zu machen." Da musste sich was ändern, und der beliebte Rheinländer entschied sich im Dezember für eine Magen-OP. In den folgenden Monaten purzelten die Kilos nur so. "Ich habe 22 Kilo abgenommen, wiege mittlerweile 131 Kilo", berichtete der Fernsehstar stolz.

Frank Fussbroich will weiterhin abnehmen

Durch die Magenverkleinerung kann Frank Fussbroich auch gar nicht mehr so essen wie früher. Große Portionen sind nicht mehr drin. Sein bisheriger Erfolg motiviert ihn, weiterzumachen. 30 Kilo sollen noch runter – dann ist er bei seinem Wunschgewicht von 100 Kilo. Dem überschüssigen Fett, das sich bei ihm am Kinn gesammelt hat, sagt er auch den Kampf an. Das soll demnächst mit einem Facelift gestrafft werden.

So gestrafft könnte sich Frank Fussbroich dann wieder den Realityformaten stellen. Er hat schon so einiges durch – nach den Fussbroichs, gab es 'Big Brother', dann 'Das perfekte Promi-Dinner', dem folgte 'Das Sommerhaus der Stars' und 2021 das Dschungelcamp. Letzteres hat ihm und seiner Gattin Elke aber wenig gefallen, und sie verschwanden für einige Zeit von der Bildschirmfläche. "Auch wenn wir momentan kein Fernsehen machen, fehlt uns das nicht. Das Konzept der TV-Shows hat sich in den letzten Jahren sehr zum Negativen verändert, weshalb wir uns für das Erste ein wenig zurückgezogen haben", begründete Frank Fussbroich unlängst gegenüber 'Bild' die Fernsehpause und deutete den Versuch einer Schlagerkarriere an. Mal sehen, wo wir dann bald den erschlankten Frank Fussbroich sehen werden.

Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopress