Kristen Stewart denkt, dass „jeder einen Oscar gewinnen“ möchte.
Die 31-jährige Schauspielerin ist für ihre Darstellung der verstorbenen Prinzessin Diana in dem Film ‚Spencer‘ für die 94. Oscar-Verleihung als beste Hauptdarstellerin nominiert worden und war „total berührt“, dass sie es mit ihrer Rolle auf die Shortlist schaffte.

Stewart erzählte in einem Interview mit der Hollywood-Ausgabe von ‚Vanity Fair‘: „Jeder will einen Oscar gewinnen, weißt du? Ich bin total gerührt.“ Pablo Larrain, der bei dem Film die Regie übernahm, glaubte immer an Kristens Fähigkeit, an der Spitze ihrer schauspielerischen Fähigkeiten zu stehen und zitierte in Bezug darauf Gena Rowlands Leistung in dem John Cassavetes-Film ‚Eine Frau unter Einfluß‘ von 1974. „Er sagte immer: ‚Wenn du wolltest, dass es so ist, könnte es so gut werden wie in ‚Eine Frau unter Einfluß‘!“ Die ‚Twilight‘-Prominente findet, dass es „eines der bemerkenswertesten Dinge“ an der Prinzessin von Wales, die 1991 im Alter von 19 Jahren Prinz Charles heiratete, war, dass sie nur sehr wenige Freunde hatte. „Eines der bemerkenswerten Dinge ist, dass sie so freundlos war. Ich frage mich da ständig: ‚Wo war dein verdammter Kumpel?‘ Während der Pressetour für den Film erzählte Kristen auch, wie „isoliert und einsam“ Diana, die 1997 im Alter von 37 Jahren bei einem Autounfall in Paris ums Leben kam, ihr ganzes Leben gewesen sei.

©Bilder:BANG Media International – Kristen Stewart – Met Gala 2021 – Kristin Callahan/Everett Collection Credit – Avalon