Lena Meyer-Landrut dankt Frank Elstner

Wusstest Du schon...

„Carpool Karaoke“: Madonna twerkt bei James Corden

Lena Meyer-Landrut ist Frank Elstner für ihr peinliches Interview im Jahr 2010 immer noch dankbar.
Die Sängerin trat vor einigen Jahren bei dem ‚Wetten Dass…?‘-Erfinder auf und machte sich mit ihrer frechen Art bei vielen Zuschauern unbeliebt. Lena selbst sprach schon öfter darüber, wie unglücklich und unzufrieden sie damals nach ihrem ESC-Gewinn mit ‚Satellite‘ war. Noch heute dankt sie Elstner deshalb für dieses Interview. "Also, so schlimm nicht", antwortet Lena auf die Frage, ob sie ihr damaliges Verhalten auf diese Weise in Erinnerung hatte. Sie danke Frank Elstner dafür, dass dieser sofort verstanden habe, wie es um ihre Gefühlswelt stehe: "Frank war so toll. Der war auch einer der wenigen, die das sofort gecheckt haben. Der hat sofort danach Interviews gegeben und hat gesagt, mir sei nichts böse anzukreiden."

Der Kult-Moderator, der die junge Eurovision-Siegerin damals in Schutz nahm, ging erst kürzlich mit seiner Parkinson-Erkrankung an die Öffentlichkeit. Bereits vor fünf Jahren habe er erstmals Anzeichen bemerkt. "Als ich ein Wasserglas nahm, zitterte ich", bekennt der TV-Star. Drei Jahre später habe die Diagnose seine Befürchtungen bestätigt: "Im April vor ziemlich genau drei Jahren kam ich aus der Praxis meines Neurologen, stieg zu meinem Mitarbeiter ins Auto und sagte: ‚Sch***e, ich habe Parkinson.’"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Quentin Tarantino ist jetzt Papa

‚Friends‘: Reunion als zwölfteilige Serie?

Bon Jovi: Details zum neuen Album