© imago/i Images

Meghan Markle hat keine Trauzeugin – das ist der Grund

Wusstest Du schon...

‘Solo: A Star Wars Story’: Alte Szenen behalten

Lange hatten die Medien gerätselt, wer denn nun die Trauzeugin von Meghan Markle (36, “Suits”) werden würde. Verschiedene Namen von engen Freundinnen wie Schauspielerin Priyanka Chopra (35) oder Stylistin Jessica Mulroney (38) und sogar Herzogin Kate (36) wurden als mögliche Kandidatinnen gehandelt. Doch ähnlich wie die Presse konnte Meghan Markle sich nicht auf eine Person festlegen und hat deswegen beschlossen, dass sie keine “Maid of Honour” haben wird. Das bestätigte der Palast offiziell.

“Sie hat einen engen Freundeskreis und wollte keine der anderen vorziehen”, ließ ein Sprecher des Palasts in einem Statement, aus dem unter anderem “People” zitiert, verlauten. “Alle waren aktiv daran beteiligt, ihr bei den Vorbereitungen auf den Tag zu helfen und werden auch in den Tagen davor für sie da sein. Sie ist sehr glücklich über ihre Unterstützung.”

Prinz Harry wird einen Trauzeugen haben

Ihrem zukünftigen Ehemann war die Wahl hingegen leicht gefallen: Prinz Harry (33) ließ vor einigen Tagen bereits bestätigen, dass sein Bruder William (35) sein Trauzeuge sein wird. Bei dessen Hochzeit war es Harry gewesen, der als “Best Man” fungiert hatte.

Damit wäre ein weiteres Fragezeichen bezüglich der Hochzeit abgehakt. Am Freitag hatte der Kensington Palast bereits detaillierte Informationen zu den Feierlichkeiten am 19. Mai öffentlich gemacht und unter anderem mitgeteilt, dass Markles Eltern vor der Hochzeit eintreffen und Queen Elizabeth (92) vorgestellt werden. Auch die drei Geschwister von Harrys verstorbener Mutter Diana werden anwesend sein und eine tragende Rolle bei der Hochzeit spielen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jane Fonda: Lasst euch impfen!

Ryan Gosling: Das ist sein neuer Thriller

Gary Oldman: Er bevorzugt vor der Kamera eine Verkleidung

Was sagst Du dazu?