Mission: Impossible 8: Dreh wird vertagt

Wusstest Du schon...

Gwen Stefani war gegen ‘The Voice US’-Aus

Mission: Impossible 8 wird nicht mehr wie geplant nach Teil 7 gedreht werden.
Regisseur Christopher McQuarrie und sein Team beenden gerade die Arbeit am neuesten Streifen aus dem Action-Franchise mit Tom Cruise. Eigentlich sollte danach direkt der Dreh für Teil 8 beginnen, nun wurde diese Planung jedoch über den Haufen geworden. Gegenüber ‘Deadline’ verrieten Mitarbeiter, dass die Änderungen aufgrund des weltweit grassierenden Corona-Virus vorgenommen werden: Hauptdarsteller Cruise muss vorerst für seinen neuesten Streifen ‘Top Gun: Maverick’, der am 2. Juli in die Kinos kommen soll, die Werbetrommel rühren, weshalb er nicht vor der Kamera stehen kann. Sobald ‘Top Gun’ jedoch Premiere gefeiert hat, soll die Produktion an ‘Mission: Impossible 8’ starten.

Derweil hat McQuarrie bekannt gegeben, dass der Dreh für Teil 7 in den Vereinigten Arabischen Emiraten abgeschlossen wurde. Nun muss das Team nur noch ein paar abschließende Drehs und Kniffe in London vornehmen, bevor der Streifen Premiere feiern kann. Der Filmemacher schrieb auf Instagram: “Gnade und Güte, Magie und Würde, Gastfreundschaft und Hoffnung. […] Jetzt zurück nach London, um alles abzuschließen.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Paris Hilton: Antrag kam zu spät

Priyanka Chopra wehrt sich gegen sinnlose Kritik

Jennifer Garner: Es war ein “hartes Jahr” für Mütter

Was sagst Du dazu?