Natalie Portman: Keine Lust auf alltägliche Rollen

Natalie Portman: Keine Lust auf alltägliche Rollen

Natalie Portman nimmt am liebsten Rollen an, die sich klar von ihrem Alltag unterschieden.
Die 38-jährige Schauspielerin ist froh, wenn sie Beruf und Privatleben trennen kann. Während sie zuhause als zweifache Mutter vielbeschäftigt ist, erforscht sie mit ihren Schauspielrollen am liebsten ihr unbekannte Welten. "Ich fühle mich einfach komisch, wenn ich in der Arbeit vorgebe, die Mutter von einem Kind zu sein, das nicht mein Kind ist", erklärt sie. "Deshalb habe ich wilde Experimente ausprobiert, wie etwa eine Astronautin oder ein Popstar zu sein." Damit spielt die ‚Star Wars‘-Darstellerin auf ihren Musicalfilm ‚Vox Lux‘ von 2018 und ihr neues Projekt ‚Lucy in the Sky‘ an.

Doch das Schauspielern ist nicht die einzige Leidenschaft der Oscar-Preisträgerin. Daneben ergreift sie auch gerne das Zepter auf dem Regiestuhl und widmet sich dem Drehbuchschreiben. Gar nicht so einfach, dafür neben ihrem Leben als Familienmama Zeit zu finden! "Ich habe ein wenig gearbeitet, wisst ihr, ich habe die Kinder zu Bett gebracht, das Geschirr gespült, Wäsche gewaschen, und dann für eine Stunde geschrieben, was… Spaß gemacht hat!", beteuert die Powerfrau.

Auch für die Time’s Up-Bewegung setzt sich Natalie in ihrer Freizeit ein. Im Gespräch mit ‚Harper’s Bazaar‘ erklärt sie jedoch, dass sie die Kampagne gerne mehr unterstützen würde. "Ich werde so sehr von den vielen Frauen inspiriert, die ich durch Time’s Up kennengelernt habe – zum Beispiel Reese Witherspoon, America Ferrera und Kerry Washington – und die solch eindrucksvolle kreative Arbeit machen, produzieren, schauspielern, Regie führen und so gut für ihre Familien sorgen. Sie sind inspirierende Aktivistinnen und außerdem großartige Freundinnen. Wann immer ich denke, dass ich zu viel zu erledigen habe, sehe ich, was sie tun und weiß, dass ich mehr tun kann", schildert sie.