Viply – das VIP Magazin

Bei Sexszenen: Nicholas Hoult musste ständig kichern

Nicholas Hoult konnte sich beim Drehen der Sexszenen für ,The Great’ das Kichern nicht verkneifen.
Der 31-jährige Schauspieler, der im Channel 4-Drama den russischen Kaiser Peter III spielte, verriet, dass er die Liebesszenen mit Elle Fanning beim Dreh höchst “unromantisch” fand. In einem Interview mit ,The Times’ meinte er: “Bei diesen Szenen musste ich mich wirklich zusammenreißen, um nicht laut loszulachen. Ich musste ständig kichern. Das Ganze war zusätzlich zu den seltsamen Gesprächen eine Art Komödie. Und selbst wenn die Leute gerne über Sexszenen sprechen, und viele machen das, ist es immer noch eine Tatsache, dass sie unromantisch sind.”

Laut Nicholas Hoult hatte das Serienpaar sogar einen Coach am Set, der die Szenen choreographierte. Gefragt ob seine Eltern die Liebesspiele in der Serie gesehen hatten, antwortete er: “Meine Mutter und mein Vater waren am Hochzeitstag als Statisten dabei, sie saßen im Publikum. Ich habe sie ans Set geholt und wir hatten alle einen lustigen Tag beim Dreh.”

Nicholas gab auch zu, dass er sich selbst “austricksen” musste, um die Nacktszenen zu spielen: “Du musst den Teil deines Gehirns ausschalten, der sagt, ich will nicht nackt durch den Gang laufen. Du musst dir stattdessen sagen: Ok, ich bin Peter, ich bin selbstbewusst und glücklich darüber, dass ich den Gang im Adamskostüm entlang laufen darf. Es ist eine interessante Art, um sich selbst auszutricksen.”

Die mobile Version verlassen