Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Nora Tschirner: Lügen, um Depressionen zu verbergen

Sympathisch und immer gut aufgelegt — dieses Bild drängt sich auf, wenn wir an Nora Tschirner (39) denken. Kein Wunder, dass die Schauspielerin laut Umfrage die beliebteste Ermittlerin im 'Tatort' ist und wir auch bei ihren Komödien immer gern einschalten.

19 Haken auf der Checklist

Doch lange Zeit ahnte niemand, dass die auf Sonnenschein abonnierte Darstellerin privat gegen den dunklen Schatten der Depression kämpfte. Jahrelang hielt Nora ihre psychischen Probleme geheim. In einem Podcast brach sie 2020 ihr Schweigen, jetzt hat die Darstellerin mit dem 'SZ-Magazin' über ihre Depressionen gesprochen. So habe sie schon mit 18 einen ersten Schub gehabt, doch ihren Tiefpunkt erreichte sie vor zehn Jahren. Als sie eine Checkliste für Depressionen ausfüllte, wurde ihr klar, wie schlimm es um sie stand: "Da stand: Wenn Sie bei den folgenden zwanzig Fragen drei mit ja beantworten, wäre es ganz gut, wenn Sie zeitnah vorbeikommen. Bei mir waren es 19."

Nora Tschirner sah sich zum Lügen gezwungen

Lange Zeit glaubte Nora Tschirner aber, dass sie eigentlich kein 'Recht' auf Depressionen habe: "Als privilegierte Person – Schauspielerin, Dach über dem Kopf, zwei gesunde Arme, zwei gesunde Beine – hatte ich das Gefühl, meine Probleme gar nicht haben zu dürfen." Genau darin sieht sie die große Gefahr der Krankheit: "Ich glaube, dass die Scham mehr Leute tötet als die Depression."

Auch beruflich wollte Nora nichts riskieren. Aus Angst, dass die Engagements ausblieben, füllte sie Fragebogen falsch aus: "Ich habe kategorisch gelogen, weil ich sonst keinen Job mehr bekommen hätte." Doch schließlich ging es ihr so schlecht, dass sie sich zurückziehen musste und therapieren ließ. Jetzt ist sie symptomfrei. Sie weiß zwar, dass sie die Krankheit nicht hätte verhindern können, doch "wenn ich mich besser um mich gekümmert hätte, wäre ich so tief nicht gefallen."

Bild: Bodo Schackow/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Die mobile Version verlassen