Olivia Colman: Besondere Filmverbindung

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Olivia Colman fühlt eine besondere Verbindung zu ‚The Father‘.
Die 47-Jährige spielt in dem Drama an der Seite von Sir Anthony Hopkins und gibt zu, dass sie sich besonders in den Film – der die Geschichte eines Mannes erzählt, der mit dem Altern zu kämpfen hat – und seine Handlung hineinversetzen konnte. Der Grund: Sie wurde mit den Tücken des Alterns schon als Kind konfrontiert.

Olivia erklärte in einem Interview mit ‚BBC‘: „Meine Mutter war 40 Jahre lang Bezirkskrankenschwester für das Nationale Gesundheitssystem und ihre Leidenschaft war immer die geriatrische Betreuung. Wenn Schulferien waren oder wenn ich krank war, bin ich immer mit ihr mitgefahren. Und ich habe einsame Menschen in ihren Häusern gesehen, die keine Familien hatten. Meine Mutter ist Botschafterin für Demenzpflege, deshalb war das schon immer ein großer Teil des Lebens meiner Familie.“ Die preisgekrönte Schauspielerin hält es für besonders wichtig, die Schwierigkeiten zu zeigen, mit denen Familien konfrontiert sind, wenn einer ihrer Angehörigen an Demenz erkrankt ist. „Es ist eine schreckliche Entscheidung, die man treffen muss. Und ihrem Vater in die Augen zu schauen und Angst oder Verwirrung zu sehen – es ist eine schreckliche Sache, immer noch dein eigenes Leben leben zu wollen, aber du musst dein eigenes Leben haben. Das war ein Grund, warum ich die Rolle spielen wollte. Ich wollte all diese Gefühle spielen.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Matt Damon: Emotionale Rückkehr ins Kino

Dwayne Johnson: Begeisterung am Set

Sharon Stone bald arbeitslos?

Was sagst Du dazu?