Ozzy Osbourne: Nur der Tod kann ihn stoppen

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Ozzy Osbourne möchte nicht aufhören, Musik zu machen.

Der 71-Jährige denkt trotz seiner Parkinson-Erkrankung nicht ans Aufhören. Im Gegenteil, im Interview mit der ‘Daily Mirror’-Zeitung betonte er nun, dass nur der Tod ihn davon abhalten könne, weiterhin zu performen: "Wisst ihr, wann ich vorhabe, mich zur Ruhe zu setzen? Wenn ich höre, wie sie den Deckel meines Sarges zunageln. Und dann werde ich noch eine f****** Zugabe geben." Über seine Fans schwärmte er: "Wenn du fühlst, wie das Publikum zu springen anfängt, dann ist das ein schöneres Gefühl als ein Orgasmus. Es ist die beste Liebesaffäre meines Lebens."

Im Januar ging Osbourne mit seiner Parkinson-Erkrankung an die Öffentlichkeit. Schon damals betonte er, dass ihn die Diagnose nicht davon abhalten werde, weiterhin auf Tour zu gehen. "Eine der Fragen damals von mir war, ‘Ist es eine tödliche Krankheit?’ und der Typ antwortete, ‘Nein, aber das Leben ist es.’ Es ist also einfach nur eine weitere Sache, mit der ich mich befassen muss. Ich bin nicht im geringsten deswegen besorgt. Ich habe keine Geheimnisse. Der anfängliche Schock war der, dass ich Parkinson habe. Niemand weiß, was das ist. Und ich wusste abgesehen vom Name nichts darüber." Mit einem kleinen Seitenhieb auf seinen Musikkollegen Sting witzelte er: "Als Ozzy Osbourne könnte es mir schlechter gehen…. Ich könnte Sting sein."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jamie Dornan: Die zwei Seiten des Lockdowns

Shawn Mendes: Sein neues Album ‘Wonder’ symbolisiert für ihn Freiheit

Gigi Hadid kehrt nach der Geburt ihres Töchterchens zur Arbeit zurück

Was sagst Du dazu?