Paul McCartney hat das letzte seiner Trilogie-Soloalben fertiggestellt

Wusstest Du schon...

Lenny Kravitz: ‚Ich war kein cooler Vater‘

Sir Paul McCartney soll das dritte seiner Trilogie-Soloalben fertig aufgenommen haben.
Der The Beatles-Rocker, der seine erste Solo-LP ‚McCartney‘ im Jahr 1970 veröffentlichte, die ein Jahrzehnt später von seiner ‚McCartney II‘-Platte gefolgt wurde, wird die Erscheinung seines anstehenden Albums am Donnerstag (22. Oktober) verkünden.

Ein Insider erklärte gegenüber der ‚Bizarre‘-Kolumne der ‚The Sun‘-Zeitung: „Paul hat das komplett alleine aufgenommen, er hatte keinen Musikproduzenten oder Toningenieur, während er diese Platte aufnahm, genauso wie er es bei den vorherigen Versionen tat. Natürlich war es nicht seine erste Wahl diesmal in Isolation aufzunehmen. Aber das hat absoluten Sinn ergeben, dass dieses Album das dritte der Trilogie sein sollte, speziell deshalb, weil das erste vor fünf Jahrzehnten erschien.“ Es wird davon ausgegangen, dass Paul während der Aufnahmen inmitten des Coronavirus-Lockdowns „experimentierfreudig werden musste“, wobei der ‚Hey Jude‘-Interpret unterschiedliche Dinge benutzte, die er in seinem Haus finden konnte. Der Insider fügte hinzu: „Es war eine richtige Solo-Aufgabe und er musste experimentierfreudig werden, als es darum ging, was er als Instrumente benutzte, deshalb der Kochtopf.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

John Carpenter: Mit 13 komponierte er das Halloween-Theme

Daniel Craig: Das war seine letzte Szene

Gwyneth Paltrow: Rückkehr zu Marvel?

Was sagst Du dazu?