Pink hat ihrem verstorbenen Vater gedacht.

Die ‚Funhouse‘-Sängerin machte vor einigen Monaten schwere Zeiten durch. Denn nachdem ihr Vater lange Zeit gegen seine Prostatakrebserkrankung angekämpft hatte, war er im August gestorben. Anlässlich seines 76. Geburtstags widmete sie ihm jetzt rührende Zeilen auf Instagram. Unter ein Foto, auf dem das Grab zu sehen ist, schrieb sie: „Papa, ich kenne dich nun seit 42 Jahren. Wenn ich in meinen Erinnerungen an uns krame und versuche, unsere Beziehung zueinander zu verstehen, erinnere ich mich zuerst an unsere Auseinandersetzungen. Schreiend. Weinend. Missverstanden.“



Aber sie schreibt auch: „Du hast mich gelehrt, dass kein Kampf zu klein ist, außer der, der deine Seele zerstört.“ Ihr Vater sei zwar gegangen, aber nicht vergessen: „Ich weiß nicht, wo du bist und deswegen weiß ich auch nicht, wo ich bin. Wie auch immer. Alles Gute zum Geburtstag Papa.“ Noch vor rund einem Jahr hatte sie auf Instagram geschrieben: „Das ist mein lieber Papa heute Morgen auf dem Weg zur OP. Er hat gerade die zweite Runde Chemo für seinen Prostatakrebs überstanden, dann ist er von einer Leiter gefallen, hat sich den Rücken gebrochen, woraufhin seine Beine nicht mehr funktioniert haben.“ Und weiter schrieb die zweifache Mutter: „Und hier ist er, mein Papa, voller Angst und mit so schlimmen Schmerzen sitzt er da mit der Liebe seines Lebens, unserer Grace, und was macht er??? Er lächelt. Macht Witze. Macht, dass sich alle anderen besser fühlen. Zehn Stunden später ist er schon wieder der Alte, spricht über Napalm und Scharfschützen und Viren und Blutpfützen.“

©Bilder:BANG Media International – Pink at the Country Music Awards November 2019 Getty