Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Queen Elizabeth: So geht es nach dem Tod von Prinz Philip für die Monarchin weiter

Queen Elizabeth wird nach dem Tod ihres Ehemanns Prinz Philip wie gewohnt mit ihrer Arbeit weitermachen.
Keine Frage: Der Tod ihres engsten Vertrauten war ein schwerer Schlag für die britische Monarchin. Eine Trauerphase à la Queen Victoria, die von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs war, wird es jedoch nicht geben. Victoria hatte sich drei Jahre lang nach dem Tod ihres Ehemanns Prinz Albert geweigert, öffentlich aufzutreten. Außerdem trug sie fortan nur noch schwarze Trauerkleidung und führte ein abgeschiedenes Leben.

„Wir werden sehen, wie sie weitermacht und ihre Pflichten ausübt“, verrät die Royal-Expertin Sally Bedell Smith über die nächsten Schritte von Queen Elizabeth. „Sie wird nicht wie Queen Victoria sein und sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Sie wird draußen sein und tun, was auch immer von ihr verlangt wird.“

Bereits in den letzten Jahren absolvierte die 94-Jährige die meisten öffentlichen Auftritte ohne ihren Ehemann. „Wie sind daran gewohnt, sie seit 2017 alleine oder mit ihren Kindern und Enkelkindern zu sehen. Es ist also nicht sehr ungewöhnlich, sie ohne ihn an ihrer Seite zu sehen“, fügt Bedell Smith im Gespräch mit ‚E! News‘ hinzu.

Trotzdem sei Prinz Philips Rolle in der königlichen Familie nicht zu unterschätzen gewesen. „Von Beginn an hat sie ihn zum Kopf der Familie gemacht und er hat viele Entscheidungen darüber getroffen, was verschiedene Mitglieder der Familie machten. Sie gingen zu ihm und fragten um Rat“, so die Royal-Expertin weiter. „Ich glaube, es wird ein großer Verlust sein. Sie verließen sich auf ihn, er war so etwas wie Klebstoff für die Familie.“

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen