Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Robert Smith: Das nächste The Cure-Album könnte ihr letztes sein

Robert Smith von The Cure hat angedeutet, dass die nächsten beiden Alben der Band zu ihren letzten Veröffentlichungen gehören könnten.
Die ‘Friday I’m In Love’-Hitmacher haben all ihre Emotion in die beiden Nachfolger von ihrer ‘4:13 Dream’-Platte von 2008 gepackt und der 62-jährige Rocker gab nun zu, dass er “das definitiv nicht noch einmal tun kann”.

In einem Gespräch mit der ‘The Sunday Times’-Zeitung erklärte der Musiker: “Die neuen Cure-Sachen sind sehr emotional. Es sind 10 Jahre Leben, destilliert in ein paar Stunden intensiven Zeugs. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass wir jemals etwas anderes tun werden. Ich kann das definitiv so nicht mehr tun.” Robert verriet vor kurzem, dass die beiden kommenden Alben der Band in Bezug auf die Gesamtstimmung polare Gegensätze seien. Er enthüllte in einem Interview mit Zane Lowe: “Wahrscheinlich in ungefähr sechs Wochen werde ich dann sagen können, wann alles erscheint und was wir nächstes Jahr machen und alles … Wir haben zwei Alben aufgenommen und in einem davon geht es sehr, sehr um ein Untergangsszenario und auf dem anderen nicht.”

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen