Ryan Reynolds: ‚Free Guy‘ wird besonderes Kinoerlebnis

Wusstest Du schon...

Dwayne Johnson: Ein zärtlicher Papa

Ryan Reynolds erklärt, wieso er unbedingt mit der Veröffentlichung von ‚Free Guy‘ warten wollte.
Die Science-Fiction-Komödie wird am 12. August erscheinen, nachdem die Premiere davor bereits mehrere Male wegen der Corona-Pandemie verschoben wurde. Dem Hollywood-Star war es sehr wichtig, dass die Zuschauer den Film im Kino statt zuhause genießen können.

„Ich weiß, wie anders ein Film ist, wenn du ihn auf einer großen Leinwand mit 100 anderen Leuten anschaust, oder 200 oder 300 oder 400 oder 500 anderen Leuten. Es ist mit nichts zu vergleichen“, erklärt Ryan im Gespräch mit dem ‚Total Film‘-Magazin. „Diese gemeinschaftliche Erfahrung ist so wichtig für Leute. Und ich weiß, dass zumindest ich mich wieder nach dieser gemeinschaftlichen Erfahrung sehne nach diesem verrückten 2020 und 2021.“

Dabei seien ihm selbst Zweifel gekommen, ob es richtig war, die Veröffentlichung des Streifens zu verschieben. „Fühlte es sich wie ein Glücksspiel an, zu warten? Ja. Aber jeder einzige Film da draußen, egal ob groß oder klein, änderte sich auf irgendeine Weise. Natürlich machte ich mir Gedanken darüber“, offenbart der ‚Deadpool‘-Darsteller. „Aber an einem gewissen Punkt sagst du ‚Ich will einfach, dass die Leute den Film sehen‘. Durch den Film fühlst du dich gut. Ich will, dass die Leute das erleben, weil es ein verdammt verrücktes halbes Jahrzehnt war. Lasst uns Spaß haben!“ In der Komödie wird der Schauspieler neben Jodie Comer und Taika Waititi zu sehen sein.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Stormzy wurde mit einer Madame Tussauds London-Wachsfigur geehrt

Jennifer Lopez: Romantische Tage mit Ben

Emmy Rossum: Ihre Tochter hat COVID-19-Antikörper

Was sagst Du dazu?