Selena Gomez: So überwand sie ihren Tiefpunkt

Wusstest Du schon...

Gwyneth Paltrow und Chris Martin: Gemeinsame Feiertage

Selena Gomez hat über den größten Tiefpunkt ihres Lebens gesprochen.
Die 28-jährige Sängerin musste die letzten Jahre eine turbulente Zeit durchmachen. Vor drei Jahren unterzog sie sich einer Nierentransplantation, nachdem die Krankheit Lupus begonnen hatte, ihre Organe anzugreifen. Auch die Trennung von On/Off-Freund Justin Bieber musste sie verkraften. Im letzten Jahr dann das überraschende Statement: In der Instagram-Talkshow von Miley Cyrus, ‘Bright Minded’, offenbarte die Sängerin: „Ich habe erkannt, dass ich bipolar bin.“ Heute weiß sie, dass genau diese Offenheit dazu geführt hat, dass sie ihren Tiefpunkt überwinden konnte. Gomez im Interview mit ‘Vogue’: „Als ich angehalten und meine Verletzlichkeit akzeptiert und mich dazu entschieden habe, meine wahre Geschichte den Menschen zu erzählen – da fühlte ich mich endlich befreit.“ Noch immer habe sie jedoch Schlafprobleme: „Ich denke über mein Leben nach und frage mich: ‘Was mache ich eigentlich damit?’ und dann wird es zu dieser Spirale.“

Irgendwann könne sie sich sogar vorstellen mit der Musik aufzuhören. Vor einiger Zeit war die Sängerin vom ‘Dazed’-Magazin gefragt worden, ob sie etwas bedauere, was sie durchgemacht habe. Gomez’ Antwort darauf: „Nein, nein. Ich meine, es gibt bestimmte Dinge, von denen ich wünschte, sie wären mir nicht passiert. Aber ohne sie wäre ich nicht die Stimme, die ich für Menschen bin, die dasselbe durchgemacht haben.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Königin Elizabeth II.: Unterstützung bei öffentlichen Auftritten

Mit Corona infiziert: Ben Zucker sagt Online-Konzert ab

Jennifer Aniston: Adoptiert sie ein Kind?

Was sagst Du dazu?