Selma Blair: So geht es ihr heute

Wusstest Du schon...

Jack Whitehall über Herzogin Catherines alte Privatschule

Selma Blair hat über ihren Gesundheitszustand gesprochen.
Die ‚Eiskalte Engel‘-Darstellerin lebt seit 2018 mit der Diagnose Multiple Sklerose. In der Sendung ‘Good Morning America‘ kündigte sie jetzt ihre Dokumentation ‘Introducing, Selma Blair‘ an und sprach darüber, wie es ihr heute geht: „Im Moment geht es mir großartig. Es ist wichtig, ‚in diesem Moment‘ zu sagen, und ich will mich nicht beschweren.“ Zwar sei ihr manchmal etwas peinlich, doch trotzdem sagt sie: „Diesen Teil davon möchte ich zeigen, denn das ist der Teil, der heilend ist, und die Akzeptanz – die Pannen, vielleicht ein Teil der Sprache.“ Besonders die Reaktionen auf ihr „Outing“ hätten ihr gut getan: „Es hat mich mehr bewegt als andere Dinge, die ich in meinem Leben erreicht oder getan habe.“ Nach Stammzellenbehandlung und Chemotherapie, sagt Blair heute: „Ich kam an einen kritischen Punkt, und ich konnte nicht mehr wach bleiben. Ich hatte mein ganzes Leben lang Todesangst vor der Chemo.“

Über ihre Zukunft sagt sie: „Ich bin nicht auf der Suche, aber Gott weiß, dass ich nie sagen würde, dass ich nicht davon träumen würde, eines Tages Teil eines erstaunlichen Sets zu sein.“ Vor einiger Zeit hatte Blair bereits enthüllt, dass sie bereits vor ihrer Diagnose mit Multiple-Sklerose im Jahr 2018 fand, dass Schminke wie eine „Superkraft“ sei, mit der sie sich verwandeln könne. Selma erklärte in einem Interview für das ‚Town & Country‘-Magazin: „Ich wurde seit dem Beginn meiner schauspielerischen Karriere von einigen der berühmtesten Make-up-Künstlern beeinflusst und habe mich durch ihr Make-up so verwandelt gefühlt, dass ich wirklich zu einer anderen Person wurde. Für mich war das eine Superkraft und das meine ich auch so. Make-up ist für mich nichts Unbedeutendes. Wenn irgendetwas in meinem Leben eine messbare Auswirkung erzeugt — sogar vor meiner Diagnose oder Herausforderungen— ist das meine fantastische Kriegsbemalung.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Philip hätte Königin Elisabeth II. zu „ein bisschen Entspannung“ geraten

Diese Dinge jagen ‚Halloween‘-Star Jamie Lee Curtis Angst ein

Bill Murray: Dreh zu ‘Ghostbusters: Afterlife’ war hart

Was sagst Du dazu?