© Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Stephen Fry: Britischer Autor und Komiker an Prostata-Krebs erkrankt

Wusstest Du schon...

Königin Silvia: „Freundliche Gespenster“ im Schloss

Er ist die Wortgewandtheit in Person. Doch jetzt musste der britische Schauspieler, Autor und Komiker Stephen Fry (60, „Das Nilpferd“) sein großes Talent dafür verwenden, eine schreckliche Nachricht an seine Fans zu tragen. Der 60-Jährige ist an Prostata-Krebs erkrankt und musste sie sich in einem medizinischen Eingriff gänzlich entfernen lassen. Das verkündete er in einem 13-minütigen Video auf seiner offiziellen Seite „Stephenfry.com“ sowie auf YouTube.

Dass die schwere Erkrankung entdeckt wurde, sei demnach ein Zufall gewesen, berichtet ein sichtlich gezeichneter Fry. Er sei eigentlich wegen einer Grippeimpfung kurz vor Weihnachten des vergangenen Jahres zum Arzt gegangen. Der führte aber gleich noch mehrere allgemeine Tests durch und stieß so auf besorgniserregende PSA-Werte (steht für „Prostataspezifisches Antigen“). Die schockierende Diagnose: Prostata-Krebs.

Schwere zwei Monate

„Für die vergangenen zwei Monate befand ich mich in der Pein eines unerwünschten und unerwarteten Abenteuers“, erklärt er elegant seine Abwesenheit von der Öffentlichkeit. „Es tut mir Leid, dass ich mich bis jetzt nicht in der Lage sah, darüber zu sprechen.“ In der ersten Januar-Woche habe er sich die Prostata und elf Lymphknoten entfernen lassen und sich seither von der OP erholt.

Die gute Nachricht: Offenbar hat der aggressive Krebs noch keine Metastasen gebildet, sprich er hat nicht in andere Organe gestreut. „Soweit wir wissen haben wir alles erwischt“, gibt sich Fry optimistisch. „Im Moment bin ich fit, gesund und glücklich.“ Und das bleibt hoffentlich auch so.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Paris Hilton ließ nie den Schönheits-Doc ran

James Gunn: Bei ‚Guardians 3‘ gefeuert!

Little Mix: Ihre Songs sollen ’stärken‘

Was sagst Du dazu?