Suki Waterhouse: Gefährlicher Querschläger

Wusstest Du schon...

Will der Wendler heiraten?

Suki Waterhouse schoss bei den Dreharbeiten zu ihrem neuen Film aus Versehen jemanden an.
Die 26-jährige Schauspielerin übernimmt in dem Thriller ‘Assassination Nation’ die Rolle der Sarah und offenbart, dass sie aufgrund mangelnden Waffentrainings vor Drehstart nicht optimal auf die actionreichen Szenen vorbereitet war. Bei der Premiere des Films in New York gestand sie laut der Zeitung ‘New York Post’: "Ich habe jemanden verletzt. Die Kugel war ein Querschläger. Das haben sie in 20 Jahren nicht gesehen. Die Kugel kam zurück zu dem Kerl und hat ihn verletzt. Wir haben kein ausgiebiges Schusswaffentraining bekommen. Ich werde nicht lügen, es war vielleicht eine Stunde lang." Wen genau sie mit ihrem Querschläger verletzte, wollte die Modelschönheit jedoch nicht verraten.

Im Laufe der Dreharbeiten kam es jedoch noch zu mehr Aufregungen am Set. Wie Hari Nef, die als Bex zu sehen ist, enthüllte, zog die Crew den Ärger von zwei Bars in New Orleans auf sich, da sich das Team abends offenbar zu ausufernd verhielt. "Wir haben in einem Anwesen mit einem Innenhof übernachtet. Es war wie das ‘Melrose Place’ der Generation Z. Wir erhielten von zwei Bars in New Orleans Hausverbot", packte die Darstellerin aus.

Der Streifen, bei dem unter anderem auch Bill Skarsgård, Bella Thorne und Odessa Young mitspielen, läuft ab dem 15. November in den Kinos.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nick Jonas hat nichts dagegen, wenn Leute Sex zu seinen Songs haben

Benji Madden: Süße Muttertagsnachricht an Cameron

James Gunn schließt einen vierten ‘Guardians of the Galaxy’-Teil nicht aus