Viply – das VIP Magazin

‘Tatsächlich…Liebe’-Star Martine McCutcheon stand auf Hugh Grant

Martine McCutcheon war während der Dreharbeiten zu ‚Tatsächlich…Liebe‘ in ihren Co-Star Hugh Grant verknallt.
Die britische Schauspielerin verkörperte in dem Weihnachtsfilm die Assistentin Natalie, die sich in den Premierminister (Grant) verliebt. Die Aussicht, mit dem ‚Notting Hill‘-Star zusammenzuarbeiten, machte die hübsche Brünette furchtbar nervös. „In der ersten Szene, die wir drehten, musste ich laufen und mich rittlings auf Hugh am Flughafen setzen. Ich fühlte mich so unsicher und hatte furchtbare Angst, ihn umzuwerfen“, gesteht sie.

Der Frauenschwarm sei jedoch ein echter Gentleman gewesen. „Er war so gütig und ermutigend und wollte, dass ich scheine“, schwärmt Martine. „Das war vor 18 Jahren, aber wir stehen immer noch in Kontakt. Er ist so glücklich und zufrieden – so glücklich wie noch nie zuvor.“

‚Tatsächlich…Liebe‘ gehört mittlerweile zum alljährlichen Weihnachtsklassiker. Die Schauspielerin selbst hält jedoch lieber davon ab, sich den Streifen anzusehen. „Meine Mama liebt es, aber ich betrachte meine Performance stets kritisch“, erklärt sie gegenüber dem britischen ‚HELLO!‘-Magazin. Allerdings freut sich die 44-Jährige darauf, den Film mit ihrem fünfjährigen Sohn Rafferty anzusehen. „Ich bin so stolz auf diesen Film. Wenn Rafferty erwachsen ist und eigene Kinder hat, will ich, dass sie alle die Botschaft der Liebe verstehen, für die ich einstehe.“

Die mobile Version verlassen