The Weeknd und Bella Hadid: Ist die Liebe zurück?

Wusstest Du schon...

Chris Hemsworth: Werd bloß kein Vollidiot!

The Weeknd und Bella Hadid wurden am vergangenen Wochenende knutschend auf den Straßen von Los Angeles gesehen.
Ist ihre Romanze nun wieder zurück? Das Paar wurde laut ‚TMZ‘ am Sonntag (26. August) gesehen, wie es sich vor seinem Hotel liebkoste, bevor die beiden zum Mittagessen darin verschwanden.

Schon Anfang des Jahres wurden die beiden Turteltauben in Cannes in Frankreich auf den Filmfestspielen in flagranti erwischt. Als sich das Model zuletzt von dem ‚Can’t feel my face‘-Interpreten trennte, sagte sie, dass sie ihn immer lieben würde. Gegenüber der ‚Teen Vogue‘ gab sie damals zu: "Es war meine erste öffentliche Trennung. Als Außenstehender mag man denken, dass ich gut damit zurechtgekommen bin, aber man spürt es immer in seinem Herzen und es liegt wie ein Fluch auf dir. Es wird dauern, bis es wieder leichter wird. Liebe tut weh, aber man muss das einfach überstehen. Ich werde ihn immer respektieren und für immer lieben. Manchmal will man einfach nur traurig sein oder anders damit umgehen, doch am Ende des Tages ist es besser, keine Brücken einzubrennen, für deren Bau man so hart gearbeitet hat."

Der Sänger fand schnell Trost bei seiner Musikerkollegin Selena Gomez, die ihm über die Trennung hinweghalf. Eine Quelle ließ damals durchsickern, dass Bella Hadid mit der neuen Romanze ihres Ex schwer zu kämpfen habe. Der Insider verriet ‚E! News‘: "Bella ist noch lange nicht über The Weeknd hinweg. Sie liebt ihn noch immer. Die beiden verstehen sich gut, aber sie ist verärgert über sein Anbandeln mit Selena. Sie war so unglücklich, als die Medien die neue Beziehung von den beiden Musikern breitgetreten haben und überall darüber berichtet wurde. Es hat ihr sehr weh getan, Selena mit ihrem Mann zu sehen. Bella hat immer noch das Gefühl eine ganz besondere Bindung zu The Weeknd zu haben."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dame Emma Thompson verteidigt ihre Sneaker

Hugh Jackman: Zuckersüßer Dank an seine Deb

Sarah Jessica Parker mag sich nicht selbst sehen